So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau

Kundenfrage

Hallo

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau trotz korrekter Pilleneinnahme mit über 40 bei einmaligem Geschlechtsverkehr schwanger wird? Der Mann hatte gerade Anabolika abgesetzt und meinte auch aus diesem Grunde wäre eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich. Mein Mann hatte eine kurze Affäre und diese Frau behauptet jetzt schwanger zu sein. Das kann doch nicht sein?!

LG
Bea
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen !

 

In der Tat klingt es eher nach Manipulation und Drohung im Rahmen einer Affäre, als um ein Fakt. Nun ist Statistik (in diesem Fall der sog. Pearl-Index) schön und gut, sagt aber nichts über den Einzelfall aus. MÖGLICH ist auch eine Schwangerschaft bei regelmässiger Pilleneinnahme, da keine Methode hundertprozentig sicher ist. Allerdings ist schon allein das Alter ein Faktor, der den Pearl-Index von 85 auf 30 senkt. Damit ist gemeint, wieviele von 100 Frauen nach einem Jahr schwanger werden. Je nach Pille ist dann ein Pearl-Index von 0,1 bis 0.9 zu erwarten. Die Anzahl der Geschlechtsverkehre spielt natürlich keine Rolle, wohl aber der Zeitpunkt im Cyclus.

 

Aber so oder so : Eine Schwangerschaft könnte sie ja nachweisen lassen. Ein Vaterschaftstest würde dann belegen, von WEM denn das angebliche Kind ist. Vermutlich ist es aber nur heisse Luft und Stress, um ihren Mann für sich zu gewinnen. Lassen sie sich davon nicht anstecken, es lohnt nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke für die schnelle Antwort. Der Schwangerschaftstest ist positiv. Gibt es da eine Mödlichkeut ihn zu manipulieren? Ich bitte sehr um eine klare Antwort da ich meinem Mann diese Mails natürlich zeigen werde, damit er wach wird. Ich vermute, dass sie evt. schon schwnger war.

 

Bea

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Einen Schwangerschaftstest zu manipulieren ist so nicht möglich. Ich wüsste zumindest nicht wie, da es ja ein Hormon (HCG) misst.

 

Es kann aber ja jeder Urin gewesen sein. Sich einen positiven Test von einer anderen Frau zu besorgen, dürfte nicht so schwierig sein. Zudem stellt sich die Frage, wer denn der Vater des Kindes sein soll. Ein Frauenarzt kann im Ultraschall eine Altersbestimmung machen, ein Vaterschaftstest ist zum jetzigen Zeitpunkt aber so nicht möglich.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie schon eben erwähnt, hatte er gerade erst Snabolika abgesetzt. Vermindert das nicht auch die Zeugungsfähigkeit und macht das Ganze noch unwahrscheinlicher???
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Jein. Es geht ja nicht um Wahrscheinlichkeitsrechnung sondern eine Vaterschaftsauseinandersetzung. Anaboliker reduzieren erstmal die Erektionsfähigkeit. Natürlich wird auch die Spermienproduktion verändert sein können. Aber wenn es eine Verhütungsmethode wäre, wären alle Bodybuilder impotent. So einfach ist es auch wieder nicht.

 

Es bleibt die Unsicherheit, die ja offenbar von dieser Frau auch gezielt gefördert wird.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

 

Aber als Fazit würden sie auch sagen, dass es sehr sehr unwahrscheinlich ist, wenn alles mir rechten Dingen zugegangen sein soll?

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nein. Eine Schwangerschaft ist kein statistisches Ereignis. Sie wissen weder, wie lange die Affäre mit ihrem Mann war, ob die Frau wirklich sicher verhütet hat, welche Absichten sie verfolgt. Wenn der Schwangerschaftstest positiv ist, ist nur eine Sache wahrscheinlich : Sie ist schwanger.

 

Vermutlich nach einem Geschlechtsverkehr. Mit wem, wie häufig etc. weiss man nicht.

 

Leider hilft hier Wahrscheinlichkeitsrechnung oder guter Glaube wenig.