So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Doktor, Sehr geehrter Herr Doktor, bei

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau Doktor,
Sehr geehrter Herr Doktor,
bei mir sind kleine aber mehrere Lymphknoten festgestellt im Hals
Frage : Muß ich mir Gedanken machen?
Ich leide unter anderm:
- Diabetes
- Herzerkrankung
- chronisches Magenleiden
- Schilddrüsenfehlfunktion
- Fettleber
- Rheuma + Gicht
- psychosomatische Erkrankung
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

 

Lymphknoten selber sind ja völlig normal. Eine Vergrösserung, so dass sie tastbar sind kann eine ganz normale Abwehrreaktion des Körpers auf eine Entzündung darstellen. Allerdings gibt es eben auch andere Ursachen bzw. Erkrankungen, die mit einer Lymphknotenschwellung einhergehen.

 

Dabei spielt eine Rolle WELCHE Lymphknoten betroffen sind, da es verschiedene "Abflussregionen" gibt. Die Ärzte orientieren sich also danach, ob nun das Versorgungsgebiet einer bestimmten Lymphknotenregion typisch betroffn ist. Bei einer Ohrdrüsenentzündung würde man also Lymphknotenschwellung erwarten.

Nun gibt es - glücklicherweise sehr selten - natürlich auch andere bösartigere Ursachen einer vermehrten Nachweisbarkeit von Lymphknoten. Speziell das Hodgin-Lymphom gehört dazu im Bereich der Halslymphknoten. Da es sich um eine gut zu behandelnde (aber bösartige) Erkrankung handelt, möchte man da sicher nichts übersehen. Die Ärzte werden den Verlauf kontrollieren, ggf. eine speziellere Röntgendiagnostik und ganz eventuell eine Probenentnahme vornehmen, um wirklich 150 %ig eine andere Ursache als eine Infektion ausschliessen zu können.

Ich denke aber nicht, dass sie sich nun übermässig Sorgen machen müssen. Es ist eine reine ärztliche Sorgfalt, so zu handeln.

drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Doktor "web4health"

würde gerne mal Ihnen zu einer konsultation kommen.

Grund:

Sie sind in beiden Bereichen psychosomatik und Innere bewandert und gerade solche Betrachtung insgesamt müßte bei mir gemacht werden, da ich schon über 20 Pillen schlucke wäre hier eine Abstimmung sehre Hilfreich.

Entfernung ist egal, stationär wäre auch kein Problem auch eine kleine Zuzahlung wäre möglich.

Danke!

mit freundlichen Grüßen Rainer Drews

Weimbergstraße 14, 97483 Eltmann, Tel.: XXXXXXXXXXX oder 017645506725

[email protected]

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Danke sehr !

Das Problem wird nur sein, dass ich halt ausschliesslich stationär in einer Psychosomatischen Reha-Klinik in Norddeutschland arbeite. Ich selber betreue zwar auch eine Adipositasbereich, aber vermutlich würden Sie sich bei uns "nicht wohl" fühlen. Es gibt aber ja zahlreiche Ärzte, die sowohl Somatik wie auch Psyche berücksichtigen können. Sehr empfehlenswert finde ich beispielsweise die Psychosomatischen Klinik in Roseneck oder auch Bad Bramstedt in Norddeutschland (wo ich gearbeitet habe).

 

Ich bin vielleicht als Arzt bzw. Psychotherapeut eher insofern eine Ausnahme, weil ich merkwürdige Wege in der Therapie verfolge (aber natürlich nicht nur). So übersetze ich psychische Blockaden in vorgestellte Bilder und nutze körpereigene Sortier- und Veränderungswerkzeuge aus dem Traumschlaf für die Verarbeitung von Problemen. Das ist sehr pfiffig, weil psychosomatische Symptome häufig "Fehlübersetzungen" sind und sich damit gut korrigieren lassen (mehr dazu hat ein Freund von mir zusammengestellt, der dieses Verfahren entwickelt hat unter www.emoflex.de).

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin