So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

die rtzin hat mir am freitag gesagt das mein baby keine herzschl ge

Kundenfrage

die ärtzin hat mir am freitag gesagt das mein baby keine herzschläge mehr hat, ich bin in der 10 woche und durch die ultraschall bilder konnte ich sehen das das embryo gewaschsen ist ich habe morgen ein termin im krankenhaus da wollen sie eine abtreibung durchfüren .

Meine frage ist kann es sein das das kind doch noch lebt und die ärtzin mir eine fehldignose gemacht hat

und wenn nein warum ist das kind gewaschsen??

ich habe keine blutungen keine schmerzen keine übelkeit
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe Patientin,

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass es sehr sehr unwahrscheinlich ist, dass sich Ihre Frauenärztin vertan hat. Die Ultraschallgeräte sind heutzutage so hochauflösend, dass es diesbezüglich so gut wie niemals Fehldiagnosen gibt. Trotzdem wird auch im Krankenhaus nochmals ein Ultraschall durchgeführt, aber ich möchte Ihnen keine Hoffnungen machen, dass dort etwas anderes festgestellt wird.

Die Frage, warum der Embryo gewachsen ist, ist wie folgt zu beantworten: nach der letzten Ultraschalluntersuchung, die Sie wahrscheinlich vor 1-4 Wochen hatten, hat der Embryo noch gelebt, vielleicht hat das Herz erst am Donnerstag aufgehört zu schlagen, und davor konnte es noch wachsen.

Leider sind Fehlgeburten sehr sehr häufig. Man geht davon aus, dass mindestens eine von 4 Schwangerschaften in einer Fehlgeburt enden und die große Mehrheit der Fehlgeburten passiert auf Grund von Chromosomenstörungen. Das bedeutet für Sie widerum, dass Sie keine Angst haben, dass beim nächsten Mal das Gleiche passiert.

Als Frauenärztin sieht man solche Schwangerschaftsverläufe sehr sehr häufig. Es ist trotzdem für Sie sehr schrecklich und traumatisch. Ich möchte Ihnen anraten, dass Sie sich ruhig eine professionelle Person suchen, mit der Sie über Ihre Traurigkeit sprechen können. Weil es sehr schwer ist, kurzfristig einen Gesprächstermin zu bekommen, spricht nichts dagegen sich bei der Telefonseelsorge zu melden:
0800/1110111
0800/1110222

Außerdem müssen Sie wissen, dass die Ausschabung, die durchgeführt werden soll natürlich keine Abtreibung ist. Eine Abtreibung ist es nur, wenn man eine Beendigung der intakten Schwangerschaft macht.

Ich möchte Ihnen mein Mitgefühl zum Ausdruck bringen, ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schrecklich das ist und will Ihnen Mut machen, dass Sie sich trauen, bald wieder schwanger zu werden.

Beim nächsten Mal geht es bestimmt gut!

Liebe Grüße
Dr. Katja Gabriel aus Erkrath

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin