So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Mein Lebensgef hrte hat seit acht Monaten einen offenen Fu ,

Kundenfrage

Mein Lebensgefährte hat seit acht Monaten einen offenen Fuß, der aus Venenproblemen
resultiert, die er vererbt bekommen hat. Er nimmt aus diesem Grund Tramadolor retard(1 - 2/Tag) und ist seither ständig müde und schläft fast den ganzen Tag. Was köönte man dagegen unternehmen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

Die Therapieprinzipien bei offenen Beinen sind KOMPRESSION und Mobilisation. Das Rauchen ist sicher ungünstig. Ansonsten gilt es, das Venenproblem operativ zu sanieren und die Wundstelle selber zu reinigen und ggf. mit Sauerstoff zu versorgen. Dann werden Kompressionsverbände bzw. Kompressionsstrümpfe angesagt sein. Zusätzlich eine Mobilisation des Beins. Mehr über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei einem offenen Bein finden sie hier

 

Wichtig zu unterscheiden wäre eben, dass es sich wirklich um einen Venenproblem und nicht um eine Arterielle Durchblutungsstörung (Raucherbein) handelt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Er trägt bereits seit vielen Jahren Kompressionsstrümpfe, nimmt seit 30 Jahren Marcoumar, da er bereits in jungen Jahren (er ist jetzt 56 J.) eine Lungenembolie hatte.

Das Venenleiden wurde schon lange bestätigt und der offenen Fuß wird auch von einer Dermatologin behandelt. Wollte wissen, ob es noch zusätzliche Möglichkeiten gibt, da eine Operation bei ihm angeblich nicht möglich ist

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
wollte ein Antwort auf meine weiteren Fragen, nachdem ich einige weitere Details noch mitgeteilt habe
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, Wundermethoden gibt es leider nicht. In dem von mir angefügten Link sind die gängigen Möglichkeiten zusammengefasst. Es ist leider ein Geduldspiel, das neben einer Änderung bzw. Anpassung der Lebensführung und dem regelmässigen Tragen der Kompressionsstrümpfe eben in der guten Hauptpflege besteht.