So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Obwohl ich normal esse und trinke (auch Bier), habe ich innerhalb

Kundenfrage

Obwohl ich normal esse und trinke (auch Bier), habe ich innerhalb der letzten 12 Monate rund 14KG an Gewicht verloren. Alles wird duenner, nur der Bierbauch bleibt. Ich rauche ca 60 Zigaretten pro Tag. Mein Blutzucker belaeuft sich im nuechternen Zustand auf 113 und nach dem Essen auf 143. Mein Blutdruck ist 140/100. Ich bin 47 Jahre alt und lebe in Indonesien. Da ich drei restaurants besitze, arbeite ich nachts und stehe mittags auf. Zeitweise Sehstoerungen sowie Kreislaufprobleme sind an der Tagesordnung. Bitte um Ihren Rat. Mit freundlichen GruessenXXXXX XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

 

Ihr Lebenswandel ist nicht so besonders gesundheitsfreundlich. Sie haben die Gefahr einer diabetischen Stoffwechsellage, möglicherweise auch eines Bluthochdrucks. Der Schlaf-Wach-Rhythmus ist verschoben und über die Unmenge von Nikotin reden / schreiben wir besser nicht.

 

Einerseits kann es sich um eine reine Stressproblematik handeln, wobei die Schlafphasen verschoben sind. Das würde dann auch die Regulation normaler Körpervorgänge wie Hunger / Sättigung / Gewichtsregulation mit einbeziehen. Hier könnte man probeweise mal 2 ml Melatonin 30 min vor einer regelmässigen Schlafenszeit ausprobieren. Ihr Rhythmus ist ja arbeitsbedingt verschoben, d.h. nicht an Licht- und Dunkelheit gebunden.

 

Die Gewichtsabnahme sollte aber unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Bei ihren Risikofaktoren würde ich zumindest ein Blutbild, eine Blutsenkung und vermutlich auch eine Röntgenuntersuchung der Lunge machen. Ich denke da einerseits an eine chronische Bronchitis, aber auch einen Tumor sollte man nicht vernachlässigen.