So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn(fast 6) hat nun nach einer Reihe von Versuchen

Kundenfrage

Guten Tag, mein Sohn(fast 6) hat nun nach einer Reihe von Versuchen Concerta 18mg
bekommen und dieses 3 Wochen genommen. Seit 1 Woche verweigert er die einnahme
mit der Begruendung: er habe Angst vor der Tablette! Sanktionen wie kein Fussballtraining, Fernsehverbot, kein Nintendo, etc.... blieben leider ergebnislos.
Kann mir bitte jemand helfen?

Vielen Dank
Eva Enthammer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

Es ist immer problematisch, mit einem Methylphenidat Retard anzufangen. 18 mg entspricht 5 mg Methylphenidat. Das ist in aller Regel zu wenig, um eine Wirkung zu haben und zu viel um keine Nebenwirkungen zu haben.

Was genau meint ihr Sohn mit "Angst" ? Heisst das übersetzt : Ich will diese doofe Tablette nicht, weil sie mir eh nicht hilft ?

Welche Dosierung und welche Dauer der Therapie wurde mit dem Strattera durchgehalten ?

 

Erhält ihr Sohn Ergotherapie und / oder Psychotherapie (z.B nach THOP von Döpfnern) ? Was genau macht der Psychologe ?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

sorry fuer die Verspaetung, er hatte bereits eine Ergotherapie vor 2 Jahren und wurde fuer das Marburger Konzentrationstraining vorgemerkt. Er bekommt auch wieder eine Ergo - leider ist die Wartezeit fuer Nachmittagstermin etwas laenger.

 

Vielleicht sollt ich zu meinem Sohn noch kurz etwas sagen: er ist laut dem Psychologen hochbegabt. Wir hatten im Herbst den Einschulungs-Test und man hat mir nahegelegt ihn sofort in die Schule zu geben.

 

Strattera hat er von Okt. - Febr. genommen, mit zuwenig Erfolg. Er sollte demnaechst in ein Therapiezentrum in stationaeren Aufenthalt.