So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Tag, meine Enkelin ist am 31.12.2009 6 Jahre alt geworden.

Kundenfrage

Guten Tag, meine Enkelin ist am 31.12.2009 6 Jahre alt geworden. Sie hat bis vor einem Jahr nachts noch eine Windel getragen, weil sie oft eingenässt hat. Inzwischen ist es so, dass am Tag öfter mal das Höschen ein bisschen feucht hat. Ich muss dazu sagen, meine Enkelin ist ein sehr sensibles und neugieriges Kind, sie möchte immer die Welt entdecken. Vor kurzen hat sie erfahren, dass sie im September ein Geschwisterkind bekommt, außerdem kommt sie auch im September in die Schule. Für mich wären das schon Gründe genug, dass ein Kind sich nicht immer auf den Toilettengang konzentrieren kann. Aber die Höschen waren schon oft feucht, bevor das Geschwisterkind sich angekündigt hat. Meine Sohn und meine Schwiegertochter machen sich natürlich Gedanken, wie es wird, wenn die Kleine in die Schule kommt. Können Sie uns bitte einen Rat geben? Vielen Dank XXXXX XXXXX Mit freundlichen Grüßen (Name von Moderator entfernt) [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, da gibt es viele Möglichkeiten und Ursachen z.B. Blasenerkrankung, natürlich auch psychische Störungen, unkontrollierte Harnblasenentleerung. Da das schon der Fall war, bevor bekannt wurde daß ein Geschwisterchen kommt, wird es damit nichts zu tun haben. Vielleicht gibt es einen Grund, daß etwas im Kindergarten war, was ihr zugesetzt hat oder Trotz? Dazu müßte man näheres wissen. Kann auch eine funktionelle Störung der Blase sein (Dystonie) Daher würde ich empfehlen einen Kinderarzt oder Urologen hinzuzuziehen. Versuchen könnten Sie es aber auch mal mit einem. Mittel, völlig unschädlich und ohne Nebenwirkung wie die Notfall-Tropfen der Bachblüten. Außerdem einen Tee aus Brennessel, Birke und Schachtelhalm zubereiten, lauwarm trinken.
Alles Gute für das Kind und viel Erfolg. Lg huascar



Sollte Ihnen diese Antwort geholfen haben, bitte akzeptieren Sie diese dann, danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe gerade die obige Anfrage gefunden und möchte Sie bitte den Name aus dem Text zu löschen. Ich bin zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen, das die Zeile nicht erscheint.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin