So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19854
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe seit einiger Zeit probleme mit dem Hals.Es bildet sich

Kundenfrage

Habe seit einiger Zeit probleme mit dem Hals.Es bildet sich immer sehr dicker zäher Schleim daneben ist der ganze Hals wie ausgetrocknet.Dadurch bekomme ich Atemnot.Ich kann auch sehr viele Sachen nicht mehr essen, da mir alles im Hals stecken bleibt. Auch habe ich oft einen druck auf der Lunge und das Gefühl zu wenig Sauerstoff zu haben.
Mein Hausarzt hat mich schon zum Magen-Darm Spezialist, Hals Nasen Ohrenarzt Lungenspezialist und zu einem Herzspezialist geschickt. Alles ohne Befund.
Seit Mittwoch bin ich nun auch noch bei einem Chinesen. Der macht Akupunktur und Akupunktur im Ohr ich bekomme eine Kräutermischung.Seither geht es mir noch schlimmer.
Ich glaube das ich diese Situation nicht mehr lange aushalte.
Was kann ich noch unternehmen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

den geschilderten Symptomen nach käme an möglichen, organischen Ursachen neben einer Nebenhöhleninfektion, die aber der HNO-Kollege sicher festgestellt hätte, auch eine Schilddrüsenvergrösserung in Frage. Ebenso wären eine chronische Rachenhinterwandentzündung, sowie eine Refluxerkrankung (Rückfluss von Magensäure), denkbar, sowie eventuell eine allergische Reaktion. Akut können Salzwasserspülungen der Nase sowie Gurgeln nach den Mahlzeiten (150 ml warmes Leitungswasser mit einer Messerspitze Salz) helfen. Bestehen Sie unbedingt auf weiterer Abklärung, zu empfehlen wäre dazu die Ambulanz einer Uni-Klinik.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin