So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Morgen,ich habe eine Frage zu meiner sehr schwachen

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe eine Frage zu meiner sehr schwachen Periode: Nach der Geburt unseres Sohnes im August 2008 (ich bin direkt im ersten Zyklus nach dem Absetzen der Pille schwanger geworden) habe ich beinahe ein Jahr überhaupt keine Periode gehabt. Dann habe ich sie bekommen, aber so schwach, dass es eigentlich kaum der Rede wert ist. Und das ist so geblieben. Es kommt regelmäßig eine so schwache Blutung, dass ich mit einer Slipeinlage pro Tag auskomme. Jetzt mache ich mir Gedanken, ob wohl alles OK ist, besonders da wir uns seit einigen Monaten ein zweites Kind wünschen. Hat die Stärke der Periode irgendeinen Einfluss auf die Möglichkeit, schwanger werden zu können? Ich freue mich schon auf ihre Antwort und vielen Dank!!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Morgen,

Die Stärke der Blutung hat keinen Einfluß auch die Empfänglichkeit; sie ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Wichtiger ist, dass eine gewisse Regelmäßigkeit vorliegt, wie bei Ihnen gegeben. Das bedeutet dann, dass ein Eisprung statgefunden hat.
Dennoch kann ein Hormonmangel die Uterusschleimhaut für eine Einnistung des befruchteten Eis zu wenig vorbereiten.
Ihr Gynokologe wird die erforderlichen Untersuchungen vornehmen und gegebenfalls entsprechend handeln.
Viel Glück für Ihre nächste Schwangerschaft
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Anmerkung:

auch eine regelmässige Blutung ist keinesfalls beweisend für einen Eisprung, dieser kann dennoch ausbleiben (sog. anovulatorische Zyklen), Das wäre bei Kinderwunsch durch Führen einer Temperaturkurve zu überprüfen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Frauenärztin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich wüßte gerne, ob die Blutungen, die Sie jetzt haben, wirklich regelmäßig stattfinden oder nicht. Wenn ja, so haben Sie höchstwahrscheinlich eine Eisprung und können somit auch schwanger werden. Wenn die Blutungen ohne eine gewisse Regelmäßgikeit auftreten, so kann es sein, daß Sie z. Zt. keinen Eisprung haben. Das kann viele, auch sehr harmlose, Ursachen haben. Sie scheinen vor der Geburt Ihres Sohnes ja lange die Pille genommen zu haben. Das ist in keiner Weise ein Problem für die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, aber es könnte sein, daß durch die Einnahme der Pille ein Hormonproblem einige Zeit verschleiert wurde, weil fast alle Frauen, auch mit Hormonproblemen, unter der Pille eine Blutung haben. Wenn Sie also jetzt schon länger, d.h. über 6 Monate versuchen, schwanger zu werden, und/oder Ihre Periode unregelmäßig ist, so ist es in jedem Falle sinnvoll, mal beim Frauenarzt checken zu lassen ob alles in Ordnung ist. In der Zwischenzeit könnten Sie mal einen sogenannten Ovulationstest aus der Drogerie machen, damit können Sie selbst sehen, ob Sie einen Eisprung haben und wann der stattfindet. Sie finden ihne meist bei den Kondomen und Schwangerschaftstests im Regal. Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und beantworte gerne weitergehende Fragen! Ihre Frauenärztin