So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich nehme das Medikament Edronax (ADS- Erwachsenenalter) Kann

Kundenfrage

Ich nehme das Medikament Edronax (ADS- Erwachsenenalter) Kann aber am abend schwer einschlafen und bin am morgen wie gerädert. Soll ich ein Schlafmittel nehmen?
Gibt es zu Edronax eine Alternative? (Es hat bei mir viele Nebenwirkungen wie Verstopfung,
starke Hitze- Wallungen, und ich werde schnell agressiv)
Ich bin weiblich, werde 56 Jahre im Juni
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, es gibt pflanzliche Präparate zum einschlafen und auch die Aggressivität zu mildern
Ferner 1 Glas abgekochtes Wasser mit 1 TL Honig und 1 Scheibe Zitrone. Abkühlen lassen und ca. 5 Min. warten, dann ist es noch lauwarm und man kann es in kleinen Schlückchen trinken, hilft sehr gut zum einschlafen und hat keine Nebenwirkungen.

Alles Gute Huascar



Sollte Ihnen die Antwort geholfen haben, bitte nicht versäumen zu honorieren, danke
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das mit dem Honig ist leider nicht gut ,da ich Diabetikerin bin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann versuchen Sie es mit Baldrian, Herzgespann, Johanniskraut, Lavendel und Melisse als Tee. Kann man fertig kaufen in Reformhäusern, auch Apotheke. Das sind alles Kräuter die den Schlaf fördern. Alles Gute Huascar




Bitte nicht versäumen zu honorieren, falls Ihnen die Antwort behilflich war, danke
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Zunächst würde ich bei den Schlafstörungen bei ADHS an ein Schlafphasenverlagerungssyndrom denken und einerseits viel Tageslicht tagsüber, andererseits aber auch einen Therapieversuch mit Melatonin (Circadin 2 mg 30 min vor dem Schlafengehen) empfehlen. Das reguliert den Tag-Nacht-Ryhtmus, was u.a. eine Voraussetzung für ein Ansprechen typischer ADHS-Medikamente ist.

 

Edronax ist Mist. Entschuldigung wenn ich es so sage. Es ist weder ein wirksames Antidepressium, noch ein wirksames ADHS-Medikament (auch wenn Noradreanlin-Wiederaufnahme-Hemmer wie Strattera ja gut untersucht sind). Ihre Nebenwirkungen sind typisch, allerdings sollte man auch an hormonelle Einflussfaktoren der Menopause denken. Leider eine Phase, bei der bei vielen ADHS-Patientinnen neue Probleme auftreten.

 

Alternativen wären Stimulantien (auch wenn man die selber zahlen muss). Also Methylphenidat oder Amphetaminsaft. Weitere Optionen wären das Antidepressivum Elontril (Buproprion).