So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19854
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Ich habe seid ca. 1 Woche (Nach schwerem Heben) leichte

Kundenfrage

Hallo.
Ich habe seid ca. 1 Woche (Nach schwerem Heben) leichte Schmerzen in der linken Leistengegend, die manchmal auch bis zum Hoden oder bis in den Oberschenkel oder auch bis in den Bauch ca. 10cm oberhalb der Leiste reichen. Ich hatte vor ca. 14 Jahren schonmal einen Leistenbruch auf der Seite, deshalb weiß ich noch einigermaßen, wie sich das angefühlt hat. Es ist jetzt ähnlich, allerdings kann ich auch beim Tasten keine Auswölbung feststellen und der Schmerz wird auch nirgens stärker beim Tasten.
Meine Frage ist nun: Gibt es noch andere mögliche Ursachen für diese Syptome oder wie ist Ihre Einschätzung? Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort !
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich können Leistenschmerzen neben dem Leistenbruch auch von einem Problem der Lendenwirbelsäule, dem Hüftgelenk, oder einem Harnleiterstein ausgehen. Bei der beschriebenen Ausstrahlung könnte es sich zudem auch um eine Krampfaderbildung im Hodenbereich handeln. Ich rate Ihnen, zunächst den Hausarzt zur Abklärung aufzusuchen. Er kann eine erste Diagnose stellen, die sich z.B. durch Ultraschalluntersuchung bestätigen lässt und dann das weitere Vorgehen veranlassen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Aber die Tatsache, dass die Beschwerden nach schwerer Arbeit begannen, spricht am ehesten für einen Leistenbruch ? Ich habe nur gedacht das es in der Region auch soetwas wie eine Muskelzerrung oder Ähnliches gibt, das evtl. von alleine wieder verschwindet?

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

von einer Muskelzerrung ist der Schilderung nach weniger auszugehen. Es gibt eben noch die genannten Alternativen, der zeitliche Zusammenhang mit dem schweren Heben lässt aber schon am Ehesten einen Leistenbruch vermuten. Auch dieser muss ohne Belastung keine anhaltenden Beschwerden verursachen, eine Abklärung wäre aber dennoch ratsam.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ok, danke für die Informationen.

 

Tschüss und schöne Feiertage!

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen, auch Ihnen Frohe Ostern.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin