So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Morgen, die H ndin meiner Tochter ist jetzt knapp 2

Kundenfrage

Guten Morgen,
die Hündin meiner Tochter ist jetzt knapp 2 Jahre. Sie bekam sie mit 6 Wochen von einer Vermittlerin, die Hunde aus Griechenland betreut.
Von Anfang an hatte die Hündin Probleme mit dem Magen-Darm Trakt. Sie wurde wurde monatelang immerwiedermal auf Giardien behandelt. Jetzt ist sie aber keine mehr.
Trotzdem blieben die Probleme mit dem Magen-Darm Trakt. Immerwieder traten folgende sympthome auf: Bauch- oder Darmgluckern, Durchfall und Erbrechen. Bekam sie Heilerde gingen die Sympthome weg oder wurden zumindest gelindert. Leider frßt sie nicht wenn sie die Probleme hat (würde ich ja auch nicht tun), und dann müssen wir ihr die Heilerde mit etwas Hüttenkäse ins Maul schieben. Sie rennt immer weg wenn sie mich nur mit der kleinen Schüssel sieht.
Meine Frage ist nun: Könnte eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegen?
Ich muß dazu sagen, das meine Tochter mit dem Barfen angefangen hat. Morgens Dosenfutter, abends Fleisch und Gemüse.
Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, oft haben die südl. Hunde dieses Problem, versuchen Sie es einmal mit Chamomilla D2, Nux vomica D6 und Pulsatilla D4. Das Problem ist, daß Sie diese Mittel zunächst stündlich im Wechsel bis zur Besserung eingeben müssen. Frage: Hat der Hund eine belegte Zunge oder Mundgeruch??
Alles Gute für das Tier, Gruß Huascar



Sollte die Antwort geholfen haben, bitte auf "akzeptieren" drücken.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nein, beides liegt nicht vor. Er ist auch sonst putzmunter.

Nur auch sehr nörgelig mit dem fressen.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, trotzdem, ich kenne das von meiner Frau, die ja Tierärztin ist, daß viele Hunde aus dem Süden ein Probl. mit Magen-Darm haben. Aber versuchen Sie einmal die Mittel die ich Ihnen nannte, die helfen, nur dauert es etwas, da hom. Mittel nicht sofort wirken und Sie sollten alle chem. natürl. weglassen. Viel Erfolg. Huascar



Sollte Ihnen die Frage geholfen haben, bitte "akzeptieren", danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin