So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20704
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

An wen kann ich mich wenden, wenn mein Prostatatumor (pT3a,

Kundenfrage

An wen kann ich mich wenden, wenn mein Prostatatumor (pT3a, Gleaseon 7a) vor 2 Jahren bei der Vorsorge übersehen wurde - obwohl damals auch schon mein PSA Wert bei 3,6 lag und das mit 48! - Aber laut Urloge "alles im grünen Bereich"!
Josef Schmidbauer, Am Hang 4c, 82152 Krailling, [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Schmidbauer,

ein in dieser Form erhöhter PSA-Wert muss keinen bösartigen Befund zur Ursache haben, bedarf aber zumindest der Kontrolle, bzw. Abklärung. Wenn Sie einen ärztlichen Kustfehler reklamieren wollen, wäre es zunächst ratsam, sich an einen in medizinischem Recht versierten Anwalt zu wenden, allerdings darf man nicht verschweigen, dass die Erfolgsaussichten in solchen Fällen statistisch gesehen nur bei ca. zehn Prozent liegen, da dem Arzt fahrlässiges Handeln nachgewiesen werden muss. Der Verlauf ist dabei langwierig, da meist zunächst entsprechende Gutachten erstellt werden müssen. Ein seriöser Anwalt kann Sie da aber entsprechend beraten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.
@Kollege Scheufele - was viele Kollegen (selbst die Laborärzte!) nicht mitbekommen haben ist, dass 2005 die PSA-Tests (wie viele andere Laborparameter auch) einer Neunormierung nach dem Stanford-WHO 90:10 Standard (früher Hybritech) unterzogen wurden, seitdem ist das frühere PSA 4 nach 3.2 konvertiert - also hier 4.5 nach alter Norm.

Bezogen auf das Alter und den PSA-Wert hätte ein Facharzt sehr wohl "am Ball bleiben müssen" um Klärung herbeizuführen.

Ob dass Inkontinenz und Impotenz verhindert hätte werden Sie allerdings nicht beweisen können, denn das ist in der ersten Linie vom Operateur und in weiten Bereichen nicht vom Stadium T1 bis T3a abhängig.

Eine gute Anlaufstelle für Informationen rund um den Prostatakrebs ist die Seite der Bundes-Prostataselbsthilfe - http://www.prostatakrebs-bps.de

Ansonsten muss ich Herrn Dr. Scheufele zustimmen, dass die Verfahren sich zumindest über Jahre hinziehen in der Regel und der Patient leider viel Geduld braucht.

Gegen Inkontinenz und Impotenz kann man in aller Regel etwas machen!

MfG
F. Schulenburg

Verändert von urofs am 30.03.2010 um 14:35 Uhr EST
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
@Kollege Schulenburg:
Vielen Dank für den Hinweis lieber Herr Kollege. Meine Laborunterlagen geben für PSA für die Altersgruppe von 40–49 J. einen Grenzwert von <2,5 ng/ml an. Wie Sie ja auch bestätigen, hätte im vorliegenden Fall so oder so eine Kontrolle erfolgen sollen, der Nachweis eines Kunstfehlers ist aber sicher nie einfach.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sorry, das was Sie schreiben ist mir nicht neu. Was ich benötige, wären Vergleichsfälle und Adressen von versierten Anwälten (möglichst im Großraum München). - Haben Sie Erfahrung mit der Schiedsstelle der bayr. Ärztekammer?
BR,
Josef Schmidbauer
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

die Ärztekammern sind in solchen Fällen immer eine mögliche Anlaufstelle. In München würde ich Ihnen zudem raten folgende Kanzlei zu kontaktieren:

Dr. Klaus von Schirach
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Ohmstraße 6
80802 München
Tel.:NNN-NN-NNNNbr />
Dort ist man auf solche Fälle spezialisiert, eine Patientin von mir hat dort sehr gute Erfahrungen gemacht.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20704
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.