So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

kann eine psychologische Therapie einen H rsturz r ckg ngig

Kundenfrage

kann eine psychologische Therapie einen Hörsturz rückgängig machen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, eine psychologische Therapie kann einen Hörsturz nicht rückgängig machen, das ist eine Durchblutungsstörung im Innenohr. Auch der Schwindel sowie das "Pfeifen" im Ohr ist eine Folge der Durchblutungsstörungen. Dafür gibt es aber ein gutes Rezept, wenn Sie das ausprobieren möchten, bitte nochmal kontaktieren.
Vom HNO-Arzt wurde aber die Diagnose Hörsturz eindeutig festgestellt?
LG Huascar
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Annahme, dass ein Hörsturz eine Durchblutungsstörung sei, gehört in den Bereich urbane Legenden. Vielmehr können recht unterschiedliche Faktoren (sehr selten wirklich Durchblugung, manchmal Infekte) und häufig psychologische Belastungsfaktoren eine Rolle spielen. Häufig ist die beste Therapie "NICHTS tun". Das ist aber verdammt schwierig. Die beste Prognose hat man, wenn man sich keiner Therapie widmet und weiss, dass ein Hörsturz ohne Behandlung wieder verschwindet. Ganz im Gegensatz zum Gefasel vieler Ärzte, die eben vermuten aber nicht wissen, was dieses Phänomen auslöst. Eine psychologische Therapie löst diese falschen Ängste, die durch die Ärzte ausgelöst wurden wieder auf. Und vermittelt Entspannungsmethoden.

Sie können mal folgenden Trick ausprobieren. : Angenommen eine visualisierbare Achse würde durch beide Ohren verlaufen. Können Sie sich eine solche Achse vorstellen ?

Wie würde sie auf der "gesunden" Seite aussehen, wie auf der anderen Seite ? Welche Symbolik würde ausdrücken, das sie auf der einen Seite anders hören und empfinden ?

vielleicht unterschiedliche Dicke einer Stange ? Veränderung der Farbe ?

Gut. Nun stellen sie sich diese Achse vor. Versuchen sie jetzt diese Achse unscharf werden zu lassen und machen 10 Augenbewegungen von rechts- nach links. Alternativ tippen sie mit den Finger abwechselnd auf die Schulter. Einmal Augen zu und wieder auf.

Schauen sie , ob sich die Achse verändert. Versuchen sie sie in der Mitte zusammenzuklappen und die "gesunde" Hälfte auf die kranke zu legen. Wiederholen sie die Übung mit den Augenbewegungen.

Das ist ein Versuch, die Regulationsdynamik der Hörwahrnehmung wieder "frei zu bekommen". Ähnliche Versuche kann man mit anderen Methoden machen (z.B. weisses Rauschen auf die Ohren geben).

Wichtiger aber : Lassen sie sich nicht verunsichern und meiden Sie Therapeuten, die ihnen für viel Geld Quacksalberei verkaufen wollen.