So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

habe probleme mit vegetativem nervensystem,immer besteht belkeit

Kundenfrage

habe probleme mit vegetativem nervensystem,immer besteht übelkeit und schwindel,was kann ich tun???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Dirk, diese Symptome könnten eine Störung im Innenohr sein, d.h. Durchblutungsstörungen. Um näheres zu wissen, sollte ein HNO Arzt aufgesucht werden. Könnte ein Meniere-Syndrom sein. LG Huasar.
Wenn Ihnen die Antwort reicht, bitte auf akzeptieren drücken. Möchten Sie unabhängig vom HNO-Arzt Besuch Medikamente nehmen wollen, kontaktieren Sie mich bitte nochmal.
Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Dirk,

Schwindel führt dazu, dass die räumliche Orientierung oder das Gleichgewicht unangenehm gestört ist. Dabei scheint es den Betroffenen, als würde der eigene Körper beziehungsweise der umgebende Raum sich drehen und schwanken. Die Ursachen sind vielfältig und können durchaus harmlos sein.

Schwindel ist keine eigenständige Erkrankung, sondern neben Kopfschmerzen das häufigste Symptom von Erkrankungen des Nervensystems. Daneben führt in manchen Fällen eine mangelnde Sauerstoffversorgung oder niedriger Blutdruck zu Schwindelattacken.

Schwindel kann mit einer gestörten Funktion der Augenmuskulatur (Nystagmus, "Augenzittern"), Fallneigung sowie Übelkeit und Erbrechen einhergehen. Diese Symptome können sowohl vorübergehend (episodisch) als auch andauernd (chronisch) auftreten. Die Ursachen für Schwindel sind vielfältig: Er entsteht entweder durch eine ungewohnte Sinnesreizung (wie bei der Reisekrankheit und dem Höhenschwindel) oder sekundär (zum Beispiel infolge einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder durch eine krankhaft gestörte Funktion eines Sinnesorgans beziehungsweise einer bestimmten Gehirnstruktur). Auch durch seelische Vorgänge bedingte oder durch Arzneimittel verursachte Formen von Schwindel sind bekannt.

Neben der Therapie der Grunderkrankung umfasst die Behandlung von Schwindel medikamentöse und operative Maßnahmen. Krankengymnastische Methoden können zudem den Gleichgewichtssinn der Betroffenen verbessern.

KLARTEXT: man muss erst untersuchen, WARUM Sie Schwindel haben. Der erste Schritt ist zum Hausarzt, hier werden Blutdruck, Labor und die klinische Untersuchung die Richtung zeigen. Es kann dann sein, dass Sie zum Neurologen oder HNO Arzt geschickt werden.

Gegen Übelkeit gibt es viele Medikamente, die sehr gut wirken. Zum Beispiel MCP Tropfen. Diese müssen jedoch vom Arzt verschrieben werden.

Alles Gute für Sie :)

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Dirk !

Bevor man Spekulationen über die Schwindelform macht , lieber ein paar Nachfragen :

1. Was genau heisst "immer". Durchgängig ohne Ausnahme und ohne Veränderung der Stärke über den Tag ?
2. Was heisst "Schwindel". Dreh- oder Schwanken ? Eher Benommenheit und Schwäche ? Mit Übergeben ?
3. Bei welchen Ärzten waren sie schon ? Augenarzt ? HNO-Arzt? Neurologe ? Psychotherapeuten ?