So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. NET.
Dr. NET
Dr. NET, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Orthopädie / Unfallchirurgie / Traumatologie / Allgemeinchirurgie / Allgemeinmedizin
32112040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. NET ist jetzt online.

ich schlafe mit meinem freund ca. 3 mal die woche und ich geniesse

Kundenfrage

ich schlafe mit meinem freund ca. 3 mal die woche und ich geniesse es sehr, da ich ihn sehr liebe. jedoch bekomme ich w?hrend des geschlechtsverkehrs keinen orgasmus und danach f?hle ich mich total unbefriedigt und angespannt. es ist als w?rde ich nach etwas verlangen das ich nie bekomme. ich bin total uners?tzlich. was soll ich nur tun? bin ich krank?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer

 

Es gibt viele Gründe warum man/frau keinen Höhepunkt erreichen kann. Sie sind hochwahrscheinlich nicht krank. man muss aber erstmal alle körperlichen Ursachen ausschlissen und danach kann man an das Problem arbeiten.

Ich habe Ihnen einen kleinen Beitrag in diesem Anhang vorbereitet. hier klicken

Lesen Sie das mal in Ruhe und wenn Sie etwas finden dass in Ihrem Fall zutrifft dann müssen Sie das abklären lassen.

schöne Grüsse und alles Gute für Sie

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
also was soll ich nun tun?? ihr artikel hilft mir leider nicht weiter. ich denke ich habe eine koitale orgasmusstörung. was auch immer das sein mag. aber ich will das ändern. was kann ich tun?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer


zunächst sollte man wissen, das eine organische Ursache solcher Anorgasmien mit gerade mal 5% sehr selten sind, von daher ist auch bei Ihnen primär nicht davon auszugehen. In den weitaus meisten Fällen liegt einem solchen Problem eine psychologische Ursache zugrunde. Der Orgasmus kann durch die Ambivalenz der Frau bezüglich ihres Kompromisses der Partnerbeziehung gehemmt sein, aber auch durch die Angst, verlassen zu werden, die Furcht, ihre Unabhängikeit oder sexuellen Schuldgefühle zu bestätigen. Die Frauen, die keinen Orgasmus haben, haben häufig Angst, die Kontrolle über ihre Gefühle und über ihr Verhalten zu verlieren. Ander Ursachen können in der Erziehung, der Gesellschaft, im Fehlen sexueller Kenntnisse und des Funktionierens des eigenen Körpers, Angstgefühlen, Depression, körperlichen Anspannung und vielen Gründen mehr liegen. Dringend anzuraten ist zur Lösung des Problems eine sexualtherapeutische Behandlung durch einen geschulten Psychotherapeuten, im Idealfall in Form einer Partnertherapie zusammen mit Ihrem Freund. In einer sehr hohen Anzahl der Fälle lässt sich die Anorgasmie damit lösen. Scheuen Sie sich deshalb nicht, eine solche Behandlung in Angriff zu nehmen, Sie werden sehen, dass es der richtige Weg ist.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo

 

ich habe Ihnen einen ausführliche Antwort hier hinterlegt.

Hier Klicken

 

Schöne Grüsse

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
ich nehme medikamente. täglich 15 mg reductil und 75mg effexor. habe bzw leide immer noch an bulimie. bin auch in therapie aber ich habe dieses problem noch nicht mit meinem arzt angesprochen und will es auch nicht. könnte mein problem durch die medikamente verursacht worden sein?
Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja und nein,

es ist nicht direkt beschrieben, dass diese Medikamente Störung der Sexualität verursachen. Aber alle Medikamente die in die zentrale Nervensystem eingreifen können theorotisch solche Probleme hervorrufen. Wenn Ihre Beschwerden erst seit dem Sie das Medikament nehmen dann kann es doch der Grund dafür sein. Das wurde ich aber doch dann mit dem Arzt vor Ort besprechen, um eventuell ein Ersatzpräparat zu finde. Man will nicht das ein Problem lösen, um ein Anderes zu schaffen.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hier muss ich widersprechen, gerade bei Effexor werden Orgasmusstörungen sehr wohl vielfach von Patienten als Nebenwirkung beschrieben. Wenn Sie einen zeitlichen Zusammenhang sehen, könnte das Problem daher durch einen Präparatwechsel eventuell behoben werden.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich muss der Kollge hier Recht geben. Ich habe das Medikament Effexor nicht berücksichtigt. Dies macht wohl Probleme wie Ihre. Meine Aussage oben gilt für das Reductil. Auf jeden Fall können Sie mit Ihrem Arzt über eine Ersatz sprechen.

Schönen Abend noch :)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin