So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. NET.
Dr. NET
Dr. NET, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Orthopädie / Unfallchirurgie / Traumatologie / Allgemeinchirurgie / Allgemeinmedizin
32112040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. NET ist jetzt online.

mein mann (82 jahre)hat im mai 2009 ,eine bypass op gemacht

Kundenfrage

mein mann (82 jahre)hat im mai 2009 ,eine bypass op gemacht bekommen.
er hat sich gut erholt,bekommt aber starke blutdrucksenkende medikamente,xagrid,
und cordarex(7 tabletten pro woche),obschon er momentan keine rythmusstörungen hat.
sein blutdruck,seine blutanalysen,und sein ekg.sind gut.
jetzt macht er sich sorgen wegen den nebenwirkungen von cordarex,besonders da wir für eine woche nach agadir fahren sollen.(er möchte während dieser woche ,das medikament absetzen?)
muss er sich im allgemeinen,wegen der einnahme von cordarex sorgen machen?
recht herzlichen dank im voraus,ihre antwort würde uns sehr helfen.
j.schmitt
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.

Cordarex ist gegen Rhythmusstörungen und sollte nicht abgesetzt werden! Und desegen HAT ER KEINE Rhythmusstörungen, welche im übrigen mit einer erhöhten Thrombose und Emboliegefahr einhergehen.

Zusätzliche erhöhte Thrombose und Emboliegefahr durch das Fliegen und die Wärme in Agadir

Ich würde mit dem Hausarzt/Kardiologen sogar besprechen, ob er vor dem Flug jeweils eine Thrombosespritze bekommen sollte!

 

MfG

F. Schulenburg

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
eigentlich habe ich eine ausführliche antwort von einem cardiologen erwartet !
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das ist OK - hier ist aber glaube ich kein ausgewiesener Kardiologe aktuell vertreten
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
sieht aus nach abzocke !
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ganz bestimmt nicht!

1. Sie MÜSSEN nicht akzeptieren, wenn die Antwort nicht befriedigt

2. WOHER nehmen Sie die Anmaßung MEINE Qualifikation abzutun???

 

Ich habe:

- 3 Jahre allgemeine Intensivstation

- 3 Jahre Herz-Thorax-Intensivstation bis zur Herztransplantation

- 1 Jahr Anaesthesie

- 1 Jahr Innere Medizin

- 10 Jahre Unfall- und Notfallmedizin

- 16 Jahre Chirurgie, Urologie, Onkologie

 

und würde nicht antworten, wenn ich mir nicht sicher wäre

 

Sie müssen nicht akzeptieren - aber eine Entschuldigung wäre angemessen

 

F. Schulenburg



Verändert von F. Schulenburg am 20.03.2010 um 12:35 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
WOHER nehmen Sie die Anmaßung MEINE Qualifikation abzutun???

 

sorry,

ich wollte IHRE qualifikation nicht abtun..

ich war enttäuscht,weil ich mir eine gründliche antwort eines cardiologen erwartet hatte.

 

ich bitte um eine antwort eines cardiologen.

herzlichen dank im voraus.

Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag Frau Schmitt :)

 

Ich bin ebenfalls auch kein Kardiologe aber ein Bisschen Ahnung habe ich auch und möchte Ihnen hier ein wenig helfen.

 

Soweit ich weiß, gibt es in diesem Forum keinen Kardiologen aber wie Sie vielleicht vermuten, kardiologische Erkrankungen sind ja sehr häufig und jeder Arzt hat des Öfteren damit zu tun.

 

Nun zu Ihrer Frage Cordarex ist sicherlich ein starkes Medikament mit vielen gut bekannten Nebenwirkungen. Es hat aber seine Berichtigung, vor allem, weil es sehr gut hilft.

In Ihrem Fall anscheinend sogar so gut, dass alle Untersuchungen gut ausgefallen sind.

 

Solch ein starkes Medikament plötzlich ohne ärztliche Überwachung abzusetzen und noch kurz vorm Urlaub in einem afrikanischen Land ist sicherlich nicht sinnvoll, wenn gar gefährlich!

 

Der Tipp vom Kollegen mit der Thromboseprophylaxe ist definitiv empfehlenswert! Ich kann dies nur unterstreichen.

 

Also Klartext: Ich wurde Ihnen empfehlen kurz vorm Urlaub einmal einen Check beim Kardiologen zu machen, wenn Ihr Mann stabil ist dann nicht viel daran ändern, wenn Sie wieder aus dem Urlaub zurück sind, können Sie dann mit Ihrem Arzt über mögliche Alternativen sprechen. Und wie der Kollege empfohlen: an Thromboseprophylaxe denken!

 

Hoffe ich konnte Ihnen ein bisschen helfen. Schoene Grüße und netten Urlaub in Aghadir :)

Dr. NET, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung: Orthopädie / Unfallchirurgie / Traumatologie / Allgemeinchirurgie / Allgemeinmedizin
Dr. NET und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin