So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. NET.
Dr. NET
Dr. NET, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Orthopädie / Unfallchirurgie / Traumatologie / Allgemeinchirurgie / Allgemeinmedizin
32112040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. NET ist jetzt online.

Die Freundin meines Sohnes ist am Freitag aus der Psychiatrie

Kundenfrage

Die Freundin meines Sohnes ist am Freitag aus der Psychiatrie in Kilchberg zurückgekommen.Border Line und Angstzustände.....
Nun hat sie herausgefunden, dass sie schwanger ist, siebte Woche, mit allen Med. und 1 1/2 Päckli Zigaretten pro Tag...sieht sie das alles sehr locker und easy...
mein Sohn wird gar nicht nach seiner Meinung gefragt, es gibt keine Abtreibung!!!!
Ihr Vater der bis jetzt nie geholfen hat, ist jetzt ihr bester Freund, wir sind völlig verzweifelt.......
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. NET hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

Sie sind mit Sicherheit in einer sehr unangenehmen Situation und ich kann Ihre Sorge sehr gut verstehen. Leider haben Sie hier eine sehr begrenzte Einflussmöglichkeit daher müssen Sie mit dem Thema sehr behutsam umgehen.

1. Wahrscheinlich können Sie wenig auf die junge Dame direkt einreden also wurde ich vorschlagen Vertrauensperson aus dem Umfeld einzubeziehen. Wenn der Vater ihr zurzeit nahe steht dann kann man mit dem Mann Kontakt aufnehmen und ihm auf die Problematik hinweisen. Nun es ist egal, ob er in der Vergangenheit sich gekümmert hat oder nicht. Wenn er jetzt helfen kann dann es ist gut.

2. Ihr Sohn kann auch auf die Freundin einwirken. Hier geht es mit vor allem, dass die behandelnde Psychiater wissen, dass sie schwanger ist. Viele Psychopharmaka sind in der Schwangerschaft kontraindiziert und dies muss sofort berücksichtigt werden.

3. Mir ist es klar, dass man aufgrund der Datenschutz und ärztliche Vertrauensverhältnis Patientin Geheimnis nicht direkt mit dem Psychiater der Freundin reden kann, aber vielleicht kann man sie überreden Ihr Sohn zu einer Therapiesitzung mitzunehmen so dass er dieses gegenüber dem Psychiater erklären kann.

4. Wenn alles das nicht funktioniert wurde ich mal beim Hausarzt fragen, ob er nicht einen Kontakt zur Psych. Klinik hat und den Kollegen die Schwangerschaft -in Vertrauen- über die Schwangerschaft informiert. Die Patienten unterschreiben meistens bei der Aufnahme einen Zettel, in dem man es das Krankenhaus erlaubt Informationen mit dem Hausarzt zu tauschen.

TIPP: Bleiben Sie ruhig, nett und hilfsbereit. Sie müssen signalisieren: ich habe Verständnis für deine Situation und bin für euch da und kann helfen. Schreien und Stress wird die Freundin nur weiter in Ihrer Angst bestärken und nur negativ auswirken.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Dr. NET, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung: Orthopädie / Unfallchirurgie / Traumatologie / Allgemeinchirurgie / Allgemeinmedizin
Dr. NET und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
als ergänzende Anmerkung:

solange die Zurechnungsfähigkeit des Mädchens nicht eingeschränkt ist, kann sie über das Fortbestehen der Schwangerschaft selbst entscheiden. Bezüglich der angewandten Medkamente sollte aber überprüft werden, ob aus medizinischer Indikation dabei eine Unterbrechung der Schwangerschaft angezeigt wäre.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele