So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19844
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend Ich habe mal ne frage. Und zwar wurde bei mir

Kundenfrage

Guten Abend

Ich habe mal ne frage. Und zwar wurde bei mir am 19.02 eine Schwangerschaft festgestellt in der 5. SSW. Ich sollte zwei Wochen später wieder kommen. War auch da und der FA meinte entweder er hat sich verrechnet in der SSW oder der Embryo währe abgestorben, weil es sich nciht so entwickelt hat wie es sein sollte. Es war nur eine Fruchthöle mit einem ansatzweisen Dottersack zusehen. Zwei Wochen vorher konnte man nur einen kleinen schwarzen Punkt erkennen.
Am Montag sollte ich wieder hin und man sah den kompletten Dottersack und einen kleinen Embryo. Da es sich nciht so entwickelt hat wie es sollte wurde bei mir ein HCG Wert genommen. Einige Tage vorher war ich bei einer Gerinnungsspezialistin, wegen Faktor V leiden, die hatte einen HCG wert von ca 25000. Heute kam das ergebnis vom FA das der wert gefallen ist auf 23000. Sie sagte embryo ist abgestorben und ich solle sofort eine ausscharbung machen, da auch keine Herzaktivität im kranken haus dann Herzzeichen HCG bei 15000..
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

im Normalfall sollte der HCG-Wert im Verlauf einer intakten Schwangerschaft kontinuierlich ansteigen. Der Normbereich ist bei den Werten aber sehr gross und generell sollte man sie allein nicht als ausschliessliches Kriterium für den Zustand der Schwangerschaft werten. Aussagekräftiger ist natürlich der Nachweis der fetalen Herzaktion, diese ist schliesslich beweisend dafür, dass der Embryo lebt. Ich gehe davon aus, dass Sie keine Beschwerden (Schmerzen, Blutungen) haben und kann Ihnen daher nur raten, zunächst den weiteren Verlauf und die Kontrollen abzuwarten. Von einer Fehlgeburt würde ich der Schilderung nach noch nicht unbedingt ausgehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was heißt den nicht unbedingt? Kann es denn mal vorkommen das der HCG Wert im verlauf der SS sinkt. Bin nun auch erst in der 6+4 ssw, statt angenommen vom FA in der 7+2 ssw. Kann es denn noch passieren, wenn ich am Freitag wieder zur Kontrolle muss, das der HCG wert weiter gesunken ist, aber das Herz noch immer Schlägt?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was heißt den nicht unbedingt? Kann es denn mal vorkommen das der HCG Wert im verlauf der SS sinkt. Bin nun auch erst in der 6+4 ssw, statt angenommen vom FA in der 7+2 ssw. Kann es denn noch passieren, wenn ich am Freitag wieder zur Kontrolle muss, das der HCG wert weiter gesunken ist, aber das Herz noch immer Schlägt?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
In der 6.SSW liegt der Normbereich für HCG zwischen 500-10.000 U/l, in der 7.SSW zwischen 1.000-50.000 U/l und in der 8.SSW zwischen 10.000-100.000 U/l. Daran sehen Sie, wie gross die Abweichungen sein können. Sicher sollte der Wert im Laufe der Schwangerschaft kontinuierlich steigen, es kann aber laborbedingt auch mal zu leichten Abweichungen kommen. Da der Herzschlag nachweisbar war, bin ich da zuversichtlich, das ist das Kriterium, was in erster Linie zählt, Laborwerte allein sollte man nicht überbewerten.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin