So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

ja, ich weiss nicht so genau was ich noch an infos geben soll

Kundenfrage

ja, ich weiss nicht so genau was ich noch an infos geben soll zu meinem problem.bitte stellen sie die fragen. danke XXXXX XXXXX grech
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag Kathrin Grech
Da ja offensichtlich alle Untersuchungen gemacht worden sind und nichts gefunden wurde, das die Schmerzen erklärt, käme eine Behandlung mit einem homöopathischen Mittel in Betracht. Um ein solches bestimmen zu können, sind folgende Fragen von Bedeutung.

1)Hat es vor dem ersten Auftreten der Schmerzen Umstände gegeben, die die Einnahme irgend welcher Medikamente erforderlich machten- ggf welche?Impfung?
2) zu welchen Zeiten am Tag treten die Schmerzen hauptsächlich auf?
3) Was verschlimmert die Schmerzen? Bewegung, Nahrungsaufnahme, ...?
4) wie ist die Qualität: Stechend?, Drückend?, Schneidend? Brennend?
5) was bessert die Schmerzen? Wärme? Nahrungsaufnahme?
6) gibt es eine Tendenz der allmählichen Verbesserung/ Verschlimmerung?

Ich wünsche Ihnen eine schnelle Hilfe
Dr.A.Teubner

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

bei allem Respekt für die Psychotherapie und Homöopathie sollte man in diesem Fall doch bitte UNBEDINGT die vom Kollegen web4health schon erwähnte Bauchspiegelung durchführen lassen, um etwaige Verwachsungen als Ursache der Beschwerden ausschliessen zu können, was nur auf diesem Wege sicher möglich ist. Ich habe oft Fälle erlebt, in denen solche Verwachsungen vergleichbare Beschwerden ausgelöst haben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, lieber Herr Kollege Scheufele,
ist ja nicht bestritten; über die Beantwortung der für die Homöopathie gestellten Fragen kann die Wahrscheinlichkeit ob es sich tatsächlich um Verwachsungen handelt besser beurteilt werden. Hier würden sich deutliche Veränderungen des Schmerzes bei Streckung oder Drehung des Oberkörpers zeigen bzw würde der Schmerzcharakter "ziehend" sein. Bei einer so allgemein gestellten Frage als Erstmassnahme eine Bauchspiegelung- die im Übrigen sehr unangenehm sein kann - zu empfehlen ist natürlich i.O, aber noch nicht zwingend.
mit freundlichen Grüßen
Dr Teubner

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin