So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe seit 2 Wochen am hinteren rechten teil

Kundenfrage

Guten Tag

Ich habe seit 2 Wochen am hinteren rechten teil des oberkopfes (am dach des kopfes) ein stechen, das dann hervortritt wenn ich irgendeine bewegung mache mit dem kopf, oder auch mitunter das gesicht verziehe oder z. b. mit den ohren wackele. es ist kein andauernder stich, ich habe auch kein kopfweh. komisch ist auch das wenn ich an diesem punkt nur schon meine haare berühre dieser stich grad reagiert, also ganz sensibel. wenn ich aber mit der hand auf die kopfhaut drücke, dann hab ich keinen schmerz und keinen stich. wenn sich druck aufbaut wie z.b. husten, dann sticht es. kann das ein nerv sein der grad spinnt, oder was kann das sein??? (hoffe kein hirntumor oder anzeichen eines hirnschlages) vielen dank XXXXX XXXXX antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo !

 

Also ein Hirntumor oder ein Schlaganfall ist das definitiv nicht. Entweder haben sie eine Reizung der Kopfhaut bzw. eines Haarbalgs oder eher ein muskuläres Anspannungsproblem, dass die Kopfhaut spannt. Es gibt Muskelgruppen, die am Hinterkopf ansetzen bzw. in den Hinterkopf ausstrahlen, aber auch an der Schulter und den Ohren ansetzen. Diese Muskeln sind bei Stress etc. häufig angespannt. Es kann dann zu sog. Spannungskopfschmerzen kommen bzw. eben auch zu derartigen Missempfindungen in Abhängigkeit von Kopfbewegungen. Hier wäre Entspannung, ggf. auch kurzzeitig ein Muskelrelaxans sinnvoll (aber nicht längerfristig). Leider gibt es auch ganz ohne Anlass eine übersensible Kopfhaut. Manchmal liegt es am Shampoo oder sonstigen Pflegemitteln, manchmal ist es schlicht ohne Grund.

 

Zeichen eines Hirntumors bzw. eine Schlaganfalls wären beispielsweise Ausfälle der Bewegungsfähigkeit in den Armen und Beinen als Halbseitensymptomatik.

drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
ich schliesse mich den Ausführungen, was mögliche Ursachen betrifft, dem Kollegen web4health an. Aus der Behandlungssicht ist hier Carbo vegetabilis D12 2x täglich 10 Glob- nüchtern morgens und abends einzunehmen. Diese Überempfindlichkeit sollte sich damit erfahrungsgemäß sehr schnell legen.
Gute Besserung
Dr.A.Teubner