So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, mein Kaliumwert ist 5,95 mval/l Beschwerden Herzfrequenz

Kundenfrage

Hallo,

mein Kaliumwert ist 5,95 mval/l Beschwerden: Herzfrequenz zwischen 80 - 100 Schläge.
Muskelzittern und schwäche in den Beinen.
Nehme folgende Medikamente:
Beloc- zok mite wegen VHF 2x 1 47,5 mg
Falithrom
Mevinacor
Enalapril

Ist der Kaliumwert bedenklich???
Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie wurde der Kaliumwert bestimmt. Normale Blutabnahme ? Kapillarblut aus dem Ohr oder der Fingerbeere ? Wurde dabei "gequetscht" ?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sie sollten den Blutwert und ein EKG heute kontrollieren lassen. Es liegt laborchemisch eine Hyperkaliämie, d.h. eine Erhöhung des Kaliumwertes vor. Ab einem Wert von 6.0 wären klinisch relevante Symptome zu erwarten. Das kann zu Erregungsstörungen des Herzens (eher langsamer Herzschlag) bzw. Blockierungen an der Herzweiterleitung führen. Auch Adynamie (=Schwäche) kann ein Zeichen einer zu hohen Kaliumkonzentration sein.

 

Mögliche Ursachen sind vielfältig. In 10 Prozent der Fälle kommt es unter ACE-Hemmern wie Enalapril zu einer Erhöhung der Kaliumwerte, meistens aber eher bei höherer Dosierung. Über mögliche weitere Ursachen möchte ich nicht spekulieren, hier sollte sicherheitshalber heute eine ärztliche Untersuchung erfolgen.

drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, es wurde eine normale Blutsenkung vorgenommen, da noch andere Werte bestimmt wurden. z.B Creatinin , Schilddrüse
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Es gibt natürlich Abweichungen der Normwerte von Labor zu Labor. Aber im allgemeinen wird 5.4 bis 5.5 mval/l so als Grenze angegeben. Daher würde ich doch eine Kontrolle empfehlen bzw. ein EKG, bei dem man typische Zeichen einer Hyperkaliämie sehen kann.

 

Bei einer schlecht durchgeführten Blutabnahme könnte es zu künstlich hohen Werten kommen, manchmal auch im Verlauf der Lagerung / Transport.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin