So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19839
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Meine Frau ist in der zehnten Schwangerschaftswoche und kann

Kundenfrage

Meine Frau ist in der zehnten Schwangerschaftswoche und kann sich kaum bewegen.
Wahrscheinlich ist das Kreuzbein schuld. Die Ärzte im Krankenhaus sind zur Zeit nicht in der Lage meiner Frau zu helfen. Die Ärzte haben leichte Schmerzmittel gegeben. Ich habe im Internet geforscht und gelesen das eine Örtliche Betäubung und ein Chiropraktiker helfen Kann. Bittte helfen Sie!!!!!!!!!!!!!!
Danke Reiner
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Reiner,

während der Schwangerschaft kommt es zur Auflockerung der knöchernen Beckenverbindungen kommen, was einerseits dann durch Verschiebbarkeit der Beckenknochen überhaupt erst eine spontane Geburt ermöglicht, andererseits aber leider zu solchen Problemen wie im Fall Ihrer Frau führen kann. Chiropraktische Massnahmen halte ich dabei nicht unbedingt für angebracht, Injektionen eines örtlichen Betäubungsmittels können aber helfen, die ein Orthopäde, oder eventuell auch der behandelnde Gynäkologe vornehmen kann. Ebenso können schwangerschaftsgymnastische Übungen Linderung bringen, wozu eine frei tätige Hebamme Anleitung geben kann. Sehr gute Erfolge werden auch mit Akupunktur erzielt. Als letzte Möglichkeit käme noch ein Stützkorsett in Frage, das zwar unbequem ist, aber die Beschwerden mildert.

Mit freundlichen Grüssen.
Dr. N. Scheufele

Verändert von Dr.Scheufele am 23.02.2010 um 22:07 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin