So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Mein Mann hat eine akute Bronchitis ,nimmt seit 1 Woche Antibiotika

Kundenfrage

Mein Mann hat eine akute Bronchitis ,nimmt seit 1 Woche Antibiotika und hat noch eine weitere Woche vor Sich, Zusätzlich nimmt er ACC-Akut zum Hustenlösen, er war eine Woche nicht draußen, heute war ich mit ihm ein Stück spazieren, in dieser Zeit hatte er
stärkeren Husten und er musste öfter Stehenbleiben, weil die Luft knapp wurde,
was kann er tun dagegen?
danke XXXXX XXXXX
Mfg. S. Richter
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo F. Schmiedel !

Eine akute Bronchitis ist ja in aller Regel nicht durch Bakterien bedingt, somit helfen Antibiotika zunächst überhaupt nicht. Ausser dem Gefühl, dass der Arzt etwas aufgeschrieben hat, ist es in aller Regel leider sinnlos. Als Arzt kann und sollte man nur symptomatisch behandeln. Nur in 10 Prozent der Fälle setzt sich auf eine durch Viren bedingte Bronchitis eine bakterielle Infektion drauf. Möglicherweise ist das jetzt geschehen.
Akute Zeichen einer bakteriellen Entzündung wie sehr hohes Fieber, allgemeines Schwächegefühl, eitriger Auswurf auftreten.

Aktuell geht es darum, den Hustenreiz zu stillen. ACC vermehrt teilweise sogar die Schleimproduktion, zumindest wenn man nicht ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Hilfreich wären also Hustentees oder Hustenbonbons, ggf. auch Dampfbäder mit Kamille oder Thymian. Zum Lösen des Schleims kann Fenchelhonig hilfreich sein.

Wenn es um weitergehende Hustenstiller geht, wären auch Medikamente angesagt.

Wenn es ihrem Mann auch in Ruhe schlecht geht bzw. nächtliche Atemnot auftritt, sollten sie den hausärztlichen Notdienst alarmieren.