So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hatte gerade im Denst pl tzlich auftretende Sehprobleme Lichtflecken

Kundenfrage

Hatte gerade im Denst plötzlich auftretende Sehprobleme: Lichtflecken und im Außenbereich den eindruck, durch Wellglas zu sehen. Konnte Schriften nur Wortweise erkennen,keine ganzen Sätze. Nach ca. 10-15 Minuten ist Besserung eingetreten. Kann das mit meinen Nackenproblemen (tägliches "Einrenken" durchKopf hin und her bewegen) liegen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
HalloCustomer!
Ehrlich gesagt sollten sie sich damit möglichst umgehend bei einem Neurologen oder Augenarzt vorstellen. Das "Einrenken" gefällt mir gar nicht. Vielleicht ist es nur ein muskuläres Probem. Es könnte aber sein, dass eine hirnversorgende Arterie abgeklemmt oder geschädigt worden ist und das Sehzentrum in Gehirn (im hinteren Bereich des Kopfes) in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es kann natürlich auch völlig harmlose Ursachen haben, aber um ein Gefäßproblem auszuschliessen, sollten sie sich doch sicherheitshalber im nächstgelegenen Krankenhaus vrstellen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was könnte denn z. B.eine harmlose Ursache sein?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es kann natürlich sein, dass ihr Gehirn einfach nur kurzzeitig irritiert durch Muskelschmerz oder sonstige Reize gewesen ist. Manchmal hat man merkwürdige Phänomene bei einem sog. "trockenem Auge", d.h. eine Überempfindlichkeit z.B. bei viel Bildschirmarbeit, Stress etc.

Es könnte sich um eine atypische Form der Migräne handeln. Es könnte sich aber auch um Symptome einer sog. Makuladegneration, also einer Veränderung am Augenhintergrund handeln. (Selbsttest)

Nur so relativ lange anhaltede Symptome bzw. deutlichen Ausfälle sollten sicherheitshalber immer genauer abgeklärt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Durch das Einrenken erziele ich meistens Erleichterung, das heißt: nachlassende Wahrnehmungsstörungen (Dumpfschädel) oder sogar Kopfschmerzen. Bisher haben alle Untersuchungen in diese Richtung nichts erbracht. Ich fühle mich wirklich fast als Simulant hingestellt. Welchen Facharzt (Richtung) würden Sie mir empfehlen? Danke für IhreGeduld.

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich persönlich bin kein Freund von Einrenken. Aber wenn, würde ich es durch einen Manualtherapeuten bzw. qualifizierten Osteopathen machen lassen. Die Symptome gehören eigentlich durch einen Facharzt für Neurologie untersucht.

Es kann natürlich sein, dass sich bei ihnen eine Art Dysbalance = Ungleichgewicht im gesammten Nackenbereich ergeben hat, die zu merkwürdigen Beschwerden führt. Es gibt so ähnliche Probleme etwa im Kiefer/ Ohr-Bereich, die dann als Mandibulares-Joint-Syndrom bezeichnet werden. Auch hier finden die Ärzte häufig wenig "auffällige" Befunde, der Leidensdruck ist aber hoch. Hier würde man eher mit Entspannungsverfahren bzw Körpertherapie weiter kommen.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich bedanke XXXXX XXXXX
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gerne geschehen !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin