So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20212
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, mein rechtes Ei tut weh....schon seit 3-9 Monaten...immer

Kundenfrage

Hallo, mein rechtes "Ei" tut weh....schon seit 3-9 Monaten...immer ab und zu eben. Jedoch in den letzten 2 Monaten intensiver, und nun kann ich nicht mehr normal durch den Tag.
Als Kind bin ich mal ganz schlimm auf die "Eier" gefallen, so dass sich mein rechtes Ei so gut wie gespaltet hat. Dh. seit dem habe ich mehr oder weniger 3 eier. Bei meiner Militärmusterung, vor 25 Jahren, konnte der Arzt jedoch kein Problem feststellen, und Vater bin ich später auch geworden. Also doch noch funktionsfähig. Aber es ist halt genau dieses ei (doppel-ei) was heute weh tut. Woran liegt das und wie krieg ich das weg?

mfg, Oliver
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Oliver,

mögliche Ursache der Beschwerden wäre eine Krampfaderbildung, Schmerzen dieser Art werden aber häufig auch durch eine Nebenhodenentzündung hervorgerufen, die kurzfristig behandelt werden sollte. Ich rate Ihnen daher, unbedingt einen Urologen zur Abklärung und Behandlung aufzusuchen. Von einem Zusammenhang der Beschwerden mit dem Unfall als Kind würde ich nicht ausgehen.
Scheuen Sie sich nicht vor dem Arztbesuch, für den Kollegen ist das Alltagsroutine.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke,XXXXX es eine Krampfaderbildung oder Nebenhodenentzündung sein sollte, dreht es sich dann hier nur um Medikamente die ich eventuell brauche, oder muss man da vielleicht unters Messer? Habe vor der Wahrheit eben etwas Angst...

Oliver
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

keine Sorge, die genannten Probleme lassen sich medikamentös lösen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nachtrag:

Sollte wirklich eine Krampfader die Ursache sein, könnte man das operativ beheben, ich gehe aber eher von einer Entzündung aus, die medikamentös behandelt wird.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin