So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, bei mir ist eine lumbale Stenose diagnostiziert worden

Kundenfrage

Hallo,
bei mir ist eine lumbale Stenose diagnostiziert worden und ein interspinöser Spreitzer zw.S1 und L5 eingesetzt worden.
Da sich die Schmerzen nicht wesentlich verringert haben und mein Neurochirurg mir nicht weiter helfen kann oder will würde ich gerne wissen,was man noch tun kann.
MfG I.Brunne
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Neben der operativen Behandlung der Stenose würden sich schmerztherapeutische Möglichkeiten , physikalische Therapie mit Elektroanwendungen und Krankengymnastik anbieten.

Die Schmerzen lassen sich meist nur in einem multimodalen Ansatz beherrschen, die ein Facharzt mit Schwerpunkt Schmerzbehandlung (häufig Anästhesisten) anbieten. Neben Schmerzmitteln in verschiedenen Arten bzw. abgestuftem Vorgehen können hier schmerzdistanzierende Medikamente (Neuroleptika bzw. Antidepressiva) indiziert sein. Die physikalische Therapie bzw Krankengymnastik sollte von einem Reha-Zentrum, ggf. auch einem Krankenhaus für Physikalische Therapie angeboten werden