So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20337
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, mein Vater ist gerade im Krankenhaus. Er hat eine

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Vater ist gerade im Krankenhaus. Er hat eine Leberzirrose im sehr fortgeschrittenen Stadium. Man hat bei einer MRT Untersuchung auffällige Stellen in der Leber gefunden. Auch die Tumormarker sind erhöht. Nun hat man eine Biopsie gemacht die aber negativ war. Allerdings kam es durch seine Gerinnungsstörung zu einer immensen Nachblutung. Er hatte noch einen Hb von 6,8. Er bekam mehrere Bluttransfusionen. Dann hat sich aber Bauchwasser gebildet welches jetzt zum Glück auch wieder weg ist. Bei einer CT Untersuchung haben die Ärzte aber wohl viele auffällig vergrößerte Lymphknoten im Bauchraum entdeckt und wollen jetzt weiter nach Krebs suchen. Können die Lymphkn. denn nicht von der Transfusion oder von dem Bauchwasser oder von der Einblutung kommen? Er ist sehr schwach und seine Gerinnung ist gleich null deswegen ist eine Op sehr riskant.
Mit freundlichem Gruß
A.O.
Fürstenfeldbruck
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Frau Orner,

leider ist ein solches Bauchwasser in den weitaus meisten Fällen Folge einer bösartigen Erkrankung, wofür auch die Tumormarker sprechen. Von einem Zusammenhang der Lymphknotenvergrösserung mit dem Blutungsproblem, oder der Transfusion ist nicht auszugehen, eher ist da auch eine maligne Ursache zu vermuten. Beweisen liesse sich das durch eine Gewebeprobe eines solchen Lymphknotens, wobei die Durchführung natürlich auch vom Gesamtzustand Ihres Vaters abhängt.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vater alles Gute und viel Kraft.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20337
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bitte akzeptieren Sie die Antwort von Dr. Scheufele ! Ich wollte nur eine kurze Anmerkung machen : Die Leberzirrhose selber kann natürlich auch schon einige Symptome wie Wasser im Bauch erklären, die Lymphome an sich und die erhöhte Tumormarker könnten aber eben zusätzlich auf Krebs hindeuten. Gerade Leberzellkrebs ist eine Komplikation des zirrhotischen Umbaus der Leber.