So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo Bei mir wurde heute ein Abriss der Bizeps-sehne festgestellt

Kundenfrage

Hallo
Bei mir wurde heute ein Abriss der Bizeps-sehne festgestellt (der oberen langen) und es wurde mir gesagt,das man das nur aus kosmetischen Gründen operieren würde.Da ich aber als Handwerker beschäftigt bin habe ich bedenken ob ich meine Arbeit noch richtig ausführen kann.Was ist denn Ihre Meinung dazu? Mfg.Alex
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Mechaniker !
So ganz kann ich die Aussage des Arztes nicht nachvollziehen. Nach meiner Kenntnis wird man bei die Biceps-Sehne(n) doch wieder herstellen wollen. Der Biceps ist ja für die Beugung des Unterarms zuständig. Vermutlich wird zwar ihre Arbeitsfähigkeit nicht ganz grundlegend beeinträchtigt sein, aber für die volle Kraft des Arms bzw. der Hand ist die Biceps-Funktion schon wichtig. Die Funktion wird tatsächlich meistens nicht grundlegend beeinträchtigt, da andere Muskelgruppen bzw. die Sehnen die Funktionen übernehmen können.

Mehr zur chirurgischen Bedeutung und der konservativen bzw. operativen Behandlung bei
der Biceps-Sehnen-Ruptur finden Sie hier
Vielleicht sollten Sie sich noch eine 2. ärztliche Meinung einholen. Sollte das Missgeschick bei der Arbeit selber passiert sein, wäre auch ein BG-Verfahren bzw. die Vorstellung in einem berufsgenossenschaftlichen Krankenhaus sinnvoll.

Gute Besserung.

Verändert von web4health am 15.02.2010 um 20:51 Uhr EST
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Mir wurde gesagt,das es lediglich ein Verlust von ca 5% der Armeskraft bedeuten würde.Ich bin nun unsicher,was ich machen soll,zudem würde eine Op wohl eine längere Ausfallzeit bedeuten(Arbeitsplatz ?)ich muss dazu sagen ich bin 57 Jahre alt OP unrentabel?mfg.Alex
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, unrentabel sicher nicht. Aber es ist ein Abwägen zwischen dem möglichen Gewinn durch die Op und den möglichen Risiken jeglicher Ops bzw der "Auszeit". Ich mag ehrlich gesagt nicht genau abzuschätzen, ob es jetzt 5 Prozent Funktionsverlust ist. Das ist leicht gesagt bei einer Person, die eben den Arm selber nicht so häufig benötigt. Aber je nach individueller Anforderungssituation ist halt ihr Arm ihr Arbeitsgerät. Da werde ich persönlich vorsichtiger.

Richtig ist aber, dass eben die Bicepsfunktion allein nicht funktionsrelevant sein muss und man auch gut mit einem Bicepssehnenriss leben kann. Was da nun richtig oder falsch ist, ist tatsächlich eine Ansichtssache.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin