So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, ich nehme seit l ngerem Sertralin 50mg gegen Panikattacken....habe

Kundenfrage

Hallo,
ich nehme seit längerem Sertralin 50mg gegen Panikattacken....habe heute blutdruck gemessen (entspannt auf der couch) und der war 120/60 ...also in ordnung ...aber mein puls war nur bei 48-55 ...ist das normal ? kommt das von dern Tabletten?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo ozenana1206

Ich nehme mal an, Sie sind nicht passionierte Marathonläuferin oder machen sonstigen Ausdauersport ? Dann wäre es tatsächlich recht niedrig (wenn sie tatsächlich richtig gezählt haben und alle Pulsschläge erwischt haben). Das sollte von einem Arzt mal kontrolliert werden.

Von Sertralin in dieser Dosierung kommt es aber mit ziemlicher Sicherheit nicht. Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer wie Sertralin haben eigentlich keine entsprechenden Nebenwirkungen am Herzen (und ich habe das in über 12 jähriger Tätigkeit in diesem Bereich so auch noch nicht erlebt). In der Literatur wird dies zwar theoretisch diskutiert (Verlängerung der sog. QT-Zeit bzw. verlansamter Herzschlag bei 3 Patienten), das wären aber absolute Raritäten.
Zudem spricht gegen eine mögliche Nebenwirkung, dass sie das Medikament ja schon länger nehmen.

Entweder sie waren einfach wirklich gut entspannt oder sie haben eine Phase einer vegetativen Regulationsstörung, wo ihr Kreislauf ein wenig niedriger "läuft". Sicherheitshalber sollte es aber von einem Arzt mal mit einem EKG kontrolliert werden, damit man nicht etwaige Blockierungen bzw. Herzrhythmusstörungen übersieht.

Verändert von web4health am 12.02.2010 um 19:44 Uhr EST