So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe in den Zehen verminderte Sensibilit t, schubweise (selten)

Kundenfrage

Habe in den Zehen verminderte Sensibilität, schubweise (selten) kalte Zehen, vor allem nachts im Bett und kurzen, stechenden Schmerz. Noch vor einem, zwei Jahren hat Bewegungstraining temporär geholfen. Jetzt, fünf Jahre nach den ersten Sympthomen an den grossen Zehen, finde ich, dass diese zunehmen und teilweise auch die Hautoberfläche der Beine betroffen ist. Was könnte das bedeuten ?

E. Biefer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend Herr /Frau Biefer,

haben Sie Vorerkrankungen?

Dr. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, ich war im Laufe der Zeit bei drei Ärzten : Orthopäde (Röntgenaufnahmen - ev. weitere, aber komplizierte Untersuchung empfohlen), Kreislaufspezialist (Doppleruntersuchung - neg.) und Spezialisten für Polyneuropathie - neg. Alter : 63
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke. Folgende Fragen sind weiterhin relevant:

Sind beide Füße gleichermaßen betroffen?
Sind Unter- und Oberschenken auch betroffen?
Ist schon mal der Rücken genauer betrachtet worden?
Ist die Nervenleitungsgeschwindigkeit bestimmt worden?
Waren Sie schon mal an einer Uniklinik?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es sind beide Füsse bzw. Beine betroffen. Die Unterschenkel insofern, dass die Hautoberfläche zeitweise leicht betroffen ist und auch manchmal ein Reiz zu spüren ist, der zum Kratzen verleitet.
War wegen Polyneuropathie im Spital. Nervenleitungsgeschwindigkeit war ok.
Rücken wurde vom Orthopäden untersucht. Eventuell Druckstellen auf Nervenbahnen. Ein genauer Untersuch wäre aber ein grosser Eingriff.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die erste Frage, die sich stellt, ist ob die Ursache im Rücken oder in den Beinen liegt. Dies wurde vom Orhopäden schon untersucht. Auch Gefäßengen können zu Beschwerden in den Füßen führen, auch dessen hat sich schon ein Arzt angenommen.
Worauf ich hinauswill:
Da scheinbar schon sehr viele Ärzte probiert haben, die richtige Diagnose zu stellen, wird man sicherlich nicht durch das Internet ohne Untersuchung die treffende Diagnose finden können.
Was ich Ihnen aber empfehlen kann, ist an einer Uniklinik in der Neurologie vorstellig zu werden. An Unikliniken werden häufig Patienten gesehen, bei denen niemand weiterhelfen konnte. Dort häten Sie einfach die größte Kompetenz.

Dr. Gani

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin