So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe seit Jahren folgendes Problem (liegt offenbar

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe seit Jahren folgendes Problem (liegt offenbar in der Familie): Eine geringe (höchstens erbsgrosse) Menge zähen Schleims setzt sich immer wieder von neuem in der Rachenregion fest, verursacht ein sehr lästiges Fremdkörpergefühl und ist nur unter heftigstem Räuspern mühsam zu entfernen. Pneumologe sieht die Ursache in einer (Pollen-)Allergie der oberen Atemwege. Trifft aber offenbar nicht zu, da mein Problem in der pollenfreien Zeit weiterbesteht, so dass auch das verordnete Asthmaspray nichts bewirkt.
Besten Dank für einen Rat. J.A.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Nur zu meinem Verständnis : WISSEN Sie, dass es ein erbsgrosse Menge zäher Schleim ist, d.h. sieht man den Schleim dann in Form einer "Erbse" nach dem Räuspern oder FÜHLT es sich so an ? Mir geht es darum zu unterscheiden, ob eben der Schleim zu zäh bzw. fest ist, übermässig produziert wird oder aber ob ein Fremdkörper-GEFÜHL mit Räusperneigung besteht. Das sind 2 unterschiedliche Dinge

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

"Erbsgross" is lediglich eine ungefähre Mengenbrschreibung. Es ist eine sehr geringe Menge sehr zähen Schleims, der durch sein Festsetzen im Rachen dieses diffuse Frmdkörpergefühl verursacht, bis ich ihn wieder losgeworden bin. Bildet sich aber immer wieder neu, im Liegen häufiger und lästiger als tagsüber.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer


nur zur Ergänzung der Antwort des Kollegen:


zunächst würde ich zu einer zusätzlichen HNO-Kontrolle raten, um eine Ursache des Problems z.B. im Nebenhöhlenbereich auszuschliessen. Findet sich da kein Zusammenhang, kann man die Schleimbildung mit Gelomyrtol, Sinuc akut, Hysan Nasenspray und Menthol-Inhalationen bekämpfen. Auch viel trinken ist wichtig.


Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Für mich stellt sich die Frage, warum sie diese Schleimmenge so intensiv registrieren. Es mag sein, dass der Schleim tatsächlich zäh ist. Dann wäre das Vorgehen von Dr Scheufele sehr sinnvoll und zielführend. Ich vermute aber, dass sie das schon versucht haben, oder ? Eigentlich erscheint mir das Problem, dass sie eine körperliche mehr oder weniger normale Sache wahrnehmen, aber nicht wegblenden können sondern sich eher wie auf einen lästigen Pickel immer weiter darauf konzentrieren. Das erzeugt dann ähnlich wie bei einem Räusper-Tick einen hohen Leidensdruck. Bei der täglich normal gebildeten Menge Schleim sollte eine erbsgrosse Portion eigentlich locker "weggeschluckt" werden.

Ich habe bei einer Patientin mit einer ähnlichen Symptomatik ein sehr ungewöhnliches Unterfangen gemacht : Ich habe sie gefragt, wie sich die erbsgrosse Schleimmenge als Bild bzw. 3 D Form beschreiben lässt. Wie gross ? Wie schwer ? Welche Konsistenz ? Wenn das lästige Gefühl eine Farbe hätte, welche Farbe passt dazu ? Welche Temperatur ?

Wichtig ist dabei nicht so sehr die Farbe des Schleims, sondern es sollte um eine Beschreibung des ständig nervigen und lästigen Belästigungsgefühls gehen.

Dann kann man versuchen wie im Traumschlaf Rechts-Links-Augenbewegungen zu machen. 10 mal. Und schauen, ob das vorgestellte Bild sich verändert.

Bei der Patientin wurde das Bild des Fremdkörpergefühls anders und damit verschwand auch die nervige Belästigung.
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin