So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo-ich hatte 2005 eine Borreliose,ging aber ziemlich sp t

Kundenfrage

Hallo-ich hatte 2005 eine Borreliose,ging aber ziemlich spät zu meinem Hausarzt,da war die Wanderröte schon stark ausgeprägt.Ich erhielt für ca.eine Woche Antibiotikum und damit war die Sache für meinen behandelnden Arzt erledigt.Nun leide ich aber seither unter unerklärlichem Brummen im Kopf,seit ca.einem Jahr habe ich starke Schmerzen im li. Knie,welche in das ganze Bein ausstrahlen,sowie Schmerzen im li.Arm.Desweiteren hat sich mein Sehvermögen stark verschlechtert und ich leide unter plötzlichem Herzrasen und Übelkeitsattacken.Mein Hausarzt tut dies alles ziemlich lapidar abwerten und auf meine Frage,ob dies mit der Borreliose in Zusammenhang stehen könnte,erhielt ich eine unbefriedigende Antwort.Ein Chiropraktiker röntge das Knie,oB-er vermutete eine Entzündung und ich erhielt Spritzen,leider ohne Besserung.Nun verschlechtern sich meine Beschwerden aber extrem-vorallem im Bein,es brennt und kribbelt und ich habe starke Muskelschmerzen.Können Sie mir einen Rat geben?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo !

 

Eine chronische Borreliose könnte ein Arzt anhand spezieller Blutwerte, notfalls auch einer Nervenwasserpunktion sicher ermitteln. Hier könnten Sie einen Neurologen aufsuchen, bzw. sich gezielt an eine Borreliose-Sprechstunde wenden (wo wohnen sie denn ?)

 

Allerdings wäre der zeitliche Verlauf und auch die Ausprägung ihrer Beschwerden nicht besonders typisch für den Verlauf über die Zeit. Zwar können alle Einzelsymptome bei der Borreliose auftreten, es gibt aber eben in aller Regel Stadien, die durchlaufen werden. Von 2005 bis heute ist es eine verdammt lange Zeit.

Mein Rat wäre aber dennoch, dies einmal von einem Neurologen abklären zu lassen. Die kennen sich heue in aller Regel wirklich gut mit der Borreliose aus.