So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11175
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ursach der Angst Hallo ich muss etwas ausholen. Ich habe

Kundenfrage

Ursach der Angst?
Hallo ich muss etwas ausholen. Ich habe mit 5 Jahren meine Mama verloren, habe 2 Geschwister und wir wurden nach dem Tod unsrer Mutter zwangsadoptiert. Unser Vater hat uns nicht bekommen. Ich lebe immer noch im Hause meiner Adoptiveltern und habe ein sehr geringes Selbstbewusstsein. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Ich habe Angst vor meiner Mutter, vorm Tod vor Krankheit und denke st?ndig daran,
da? ich gleich jemanden verliere oder selber sterbe. Habe eine station?re Therapie gemacht, bin seit einem Jahr in ambulanter Betreuung und habe B?cher gelesen,mache regelm??ig Sport und versuche mit meinen somatischen K?rperproblemen umzugehen. Ich frage mich wie ich diese Angst in den Griff bekommen soll und und ob es mal besser wird, zumal ich auch berufst?tig bin und mein Mann und meine Kinder sehr oft unter meiner Angst leiden. Was w?re die beste Therapie f?r mich? Ich mach mit meiner Therapeutin nur Gespr?che. Danke f?r Ihre Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer!

Haben Sie in der Klinik bzw. in der Therapie mal über Diagnosen gesprochen ? z.B. Generalisierte Angststörung ?

Welche Form der Therapie machen Sie (allgemeine Gesprächstherapie , Verhaltenstherapie, Analyse ?)

 

Es ist natürlich für mich verdammt schwer, die Ursachen ihrer Angst besser als all die Therapeuten zu ergründen. Ich persönlich würde aber eben auch einen anderen Ansatz wählen. Ich würde versuchen, die Angst bildlich darzustellen. Wie sieht ihre Angst aus, wenn es sich um ein abstraktes, dreidimensionales Objekt handeln würde ? (Sie können sie ja nicht in den Griff bekommen, ist sie also eher glitschig als hart ?)