So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Leide an Borreliose.Symptomatik spricht daf r. Herz ist betroffen,es

Kundenfrage

Leide an Borreliose.Symptomatik spricht dafür. Herz ist betroffen,es wurde eine Herzmuskelschwäche festgestellt. Ärzte diagnostizieren:Psychosomatisch! Meine Ärztin hat es vermutet,da ich aber keine Antikörper aufweise wurde die Borreliose wieder ausgeschlossen. Habe seit Tagen brennen in den Lungen,druck unter dem Brustbein. Ärzte hier nehmen mich nicht ernst. Bin 30 J. und habe 4 Kinder. Seit über einem Jahr leide ich an Muskelschwäche,Muskelschmerzen,Kopfschmerzen,innere Hitze,Schweißausbrüche,Blasenprobleme,Herzklopfen,Sehstörungen,Schwindel,Kribbeln in Arme und Hände,Bandscheibenschmerzen,Nackenschmerzen,Nase ist schief,Mundwinkel hängt,Augenlid hängt. Weiß nicht mehr was ich machen soll.Bitte um Hilfe.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer/p>

Anhand der Symptome sollten Sie zur Abklärung in eine Neurologische Klinik gehen.

Ein CD-57 Test zeigt eine chronische Borreliose Infektion an. Wichtig ist die Untersuchung des Nervenwassers. Erst wenn Neurologisch alles ausgeschlossen ist,sollte man an Psychosomatik denken und Therapieren.

Gute Besserung

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nur mal zu meinem Verständnis : Was macht SIE so sicher, dass es sich um eine Borreliose handelt ? Zumal ja offensichtlich eine Blutuntersuchung, ggf. auch Untersuchung des Liquors gemacht wurde. Kann nicht doch auch (ggf. zusätzlich) eine andere Problematik vorliegen, die die Ärzte diskutieren ? Gerade die Auflistung der Symptome lässt auch an eine undifferenzierte somatoforme Störung denken.

Gibt es einen Zeckenbiss mit Erythema migrans (roter, sich vergrössernder Fleck) in der Vergangenheit ? Welche Laboruntersuchungen sind durchgeführt worden ? Welche weitere Erkrankungen bestehen ?