So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pm.
pm
pm, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
pm ist jetzt online.

chron HWI bei Tetraspastiker u.seit ca. 20 Jahren suprapub.

Kundenfrage

chron HWI bei Tetraspastiker u.seit ca. 20 Jahren suprapub. Katheterisierung
Gibt es konkrete Erfahrungsmöglichkeiten zur alternativen Behandlung mit Blaseninstillation von Nacl mit 3 % Betaisodonna statt oraler Antibiose?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Teachdoc,
mit der genannten Methode hab ich keine Erfahrung,aber ein Versuch mit Acimol zu Harnansäuerung Plus Argentum nitricum D12 Globuli im Wechsel mit Cantharis D12 Globuli. Morgens 6 Globuli A und abends 6 Globuli C unter der Zunge zergehen lassen.
Damit hab ich schon manche chronische Blasenentzündung in den Griff bekommen- auch mit Katheter.
Zusätzlich Immunsystem puschen mit Symbioflor 1 oder Kanne Brot-Trunk oder Angocin oder Wobenzym.....je nach Geldbeutel, da alles selbst bezahlt werden muß.


Vielleicht ist Etwas für den Patienten dabei.

Gruß und schönen Sonntag

E.Klaczinski
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bei Ihrer Antwort wird meine Frage leider konkret nicht beantwortet. Sie zeigen nur eine Alternative auf, die beim Pat. nicht durchführbar ist.
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, wir wenden in solchen Situationen Betaisadonna in 10% Konzentration in 0,9% steriler Kochsalzlösung an.
Davon werden 20 ml in die entleerte Blase gegeben und danach der Katheter 30 Minuten abgeklemmt.
mfg
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
gefragt war nach konkreten Erfahrungsberichten- klinische Studien und Forschungsberichten-zur angefragten Therapie im Vergleich zur oralen Gabe von Antibiotika, die nur Resistenzen hervorrufen.
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.

Meinen Erfahrungsbericht habe ich gegeben aus 20 Jahren Urologie.

 

Studien dazu gibt es sei 1991 nicht mehr - Grund: Medikament zu billig und Studien sind teuer. Und Forschung und einen Vergleich zu oralen Med. ist in den 2550 Veröffentlichungen zu PVP-Jod der letzten 20 Jahre nicht zu finden.

 

Das Problem ei Katheterpatienten sind nicht die Bakterien allein sondern vielmehr der Biofilm, der auf dem Kathetermaterial entsteht und von Antibiotika nicht durchdrungen werden kann!!! Die besten Ergebnisse hatte man mit 0.5% Mandelsäure plus 0.5% Milchsäure.

pm, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung: Arzt mit breitem Wissen
pm und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin