So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag! Da ich seit ca. 3 Monaten sehr oft Schwankschwindel

Kundenfrage

Guten Tag!
Da ich seit ca. 3 Monaten sehr oft Schwankschwindel und eine starke Muskelverspannung in den Schultern habe bin ich zur Physikotherapie zugewiesen worden (bisher ca. 20 Behandlungen Elektro, Massage, Ultrasch.). Nachdem keine Besserung eingetreten ist hatte ich vor 2 Tagen eine MRT-Unters..
Alter 50 männl.
Ergebnis MRT:
Hypollordosierung der HWS.
Erosiv ödematöse Osteochondrosis intervertebralis C4/C5 mit ausgedhnter, überwiegend knöchern überdachter, medianer Discusprotrusion. Mäßige Zeichen der Osteochondrosis intervertebralis C5/C6 und C6/C7 mit konsekutiven linksbetonten knöchern überdachten Discusprotrusionen. Inzipiente Inter- und Unkovertebralgelenksarthrose. Kein eindeutiger Hinweis für eine Kompressionsmyelopathie.

Gespräch mit der Rö.ärztin:
Nachdem keine Flüssigkeit zwischen Halswirbel (Verschiebung) u. Nerven ist - Schmerzen
ich soll Schmerzambulanz aufsuchen
Muskeln aufbauen um einen besseren Halt der HWS zu erhalten
Keine OP erforderlich ?

Bitte um Info Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen gerilli,

der entscheidende Satz in dem Befund ist "Kein eindeutiger Hinweis für eine Kompressionsmyelopathie." Das bedeutet, dass die vorhandenen Schäden an der Wirbelsäule einschließlich des Bandscheibenvorfalls nicht zu einer Einengung des Rückenmarkes führen. Einer weiteren Verschlechterung kann in der Tat durch Stärkung der Muskulatur entgegengewirkt werden.
Von einer OP abzusehen kann daher durchaus vertretbar sein. Was Sie jedoch weiter tun können, ist bei einem Neurochirurgen oder Orthopäden mit Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie vorstellig zu werden und ihm die Bilder zeigen. (Diese beiden Fachgebieten würden für einen OP in Frage kommen). Das wäre dann sicherlich die kompetenteste Meinung, die Sie bekommen könnten.

Mit besten Grüßen

Dr. Gani

PS: Wenn Sie die Antwort hilfreich fanden, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie den Akzeptieren Knopf drücken könnten.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo !
Wichtiger als die orthopädischen Befunde wäre ja die Frage, ob sie neurologische Zeichen für einen organischen Schwindel haben. Damit meine ich einen sog. Nystagmus, d.h. Augenzuckungen bzw. sonstige Hinweise auf eine entsprechende Symptomatik.

Sonst ist eher von einem sog. phobischen Schwank-Schwindel auszugehen. Dabei kann durchaus einmal eine organische Beeinträchtigung vorgelegen haben, die in einer akuten Anspannungssituation mit Schwindel, Verspannungen aufgetreten ist. Das blöde an dieser Art des Schwindels ist aber, dass man sich quasi selber darauf programmiert, Angst vor dem Schwankschwindel zu bekommen. Was wiederum Schwindel auslöst.

Ich wäre skeptisch, dass ihr orthopädischer Befund hinreichend den Schwindel erklärt. Sind sie schonmal in Hinblick auf phobischen Attacken-Schwank-Schwindel hin beraten worden. Es ist immerhin eine der häufigsten Schwindelformen überhaupt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Kann ein Chiropraktiker einen Halswirbel wieder ein wenig zurückverschieben damit wieder Flüssigkeit zwischen Halswirbel u. Nerven wieder zurückkommt?

Dann müssten ja die Schmerzen und der Schwindel wahrscheinlich verschwinden.

 

Würden Sie für den Muskelaufbau auch ein Fitnesscenter (mit prof.Beratung) oder eher eine Physik.Therapie vorschlagen?

 

Ca. Dauer des Muskelaufbaues?

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich persönlich möchte dringend vor chiropraktischen Manipulationen im Bereich der Halswirbelsäule warnen. 1. Sind die Chancen auf eine längerfristige Besserung gering 2. das Risiko für eine Schädigung von Gefässen / Nerven durch schlechte Chiropraktischer relativ hoch (ich habe jedenfalls schon entsprechende neurologische Schädigungen in der Neuro-Reha erlebt 3. Ist die Vorstellung, dass eine "Blockade" oder Wirbelverschiebung vorliegt, eher Quacksalberei 4. Wäre Schwankschwindel in diesem Zusammenhang eher ungewöhnlich 5. Würde man Blockaden / Verspannungen ja auch eher durch muskelentspannende Medikamente kurzfristig behandeln können. Ihnen wird aber ein anderer Zugang empfohlen.

Ich befürchte / denke, dass ihr Gehirn schlicht einen falsche Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Schwindel und gleichzeitigen Verspannungen gelernt hat. Das können / müssen sie wieder verlernen.

Ein Chiropraktiker wird da nur Schaden anrichten. Wenn überhaupt : Suchen Sie unbedingt einen Manualtherapeuten auf, der ausdrücklich von einem Orthopäden / Schmerztherapeuten empfohlen wird.

Wenn man denn versucht, über physikalische Therapie bzw. Muskelaufbau voran zu kommen, suchen sie einen Facharzt mit Schwerpunkt physikalische Therapie auf, kein Fittnesscenter. Ihr Problem ist aus meiner Sicht aber weniger orthopädischer Natur. Um das aber wirklich beurteilen zu können, ist das Medium Internet doch fraglich. Daher würde ich ihnen empfehlen, sich auch an einen Facharzt für Psychotherapeutische Medizin mit Schwerpunkt Schmerztherapie zu wenden.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da es sich nicht um eine reine Verenkung, sondern um Verschleißerscheinungen handelt, ist ein Chiropraktiker in Ihrem Fall nicht das richtige. Der HWS Bereich ist ein sehr heikler und da ist höchste Vorsicht geboten!
Ich würde zudem eine physikalische Therapie vorziehen. Aus dem selben Grund, das gehört in die Hände von Leuten, die dafür ausgebildet wurden. Die Dauer ist davon abhängig wieviel schon da ist.

Dr. Gani