So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter (4 Jahre) hat seit 7 Tagen ununterbrochen

Kundenfrage

Hallo,

meine Tochter (4 Jahre) hat seit 7 Tagen ununterbrochen über 40 °C Fieber. Ihr ist abwechselnd heiss und kalt und in der Nacht wechsel ich mehrmals die Anziehsachen, da diese nass geschwitzt sind.

Der Arzt meint dass sie sich den EBV-Virus eingefangen hat. Strepptokokkenabstrich wurde ebenfalls gemacht - Ergebnis liegt aber noch nicht vor. Seit gestern nimmt sie ein Antibiotikum (Wirkstoff Cefaclor), welches aber nicht angeschlagen hat, der Arzt meinte, dass sich eventuell ein Bakterium auf das Virus drauf gesetzt haben könnte. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein.

Sie klagte zu Beginn über Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Bauchschmerzen. Sie liegt seit 7 Tagen auf der Couch oder im Bett, isst so gut wie gar nichts, trinkt aber sehr viel.
wenn Sie aufsteht klagt sie über Schwindel.

Ich mache mir große Sorgen.
Haben Sie noch einen Rat?

Viele Grüße, Evchen

Was kann das sein?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

bei so hoher Temperatur sollte man unbedingt fiebersenkende Massnahmen ergreifen (z.B. Novalgin). Ansonsten kann man jetzt nur das Abstrichergebnis abwarten. Sollte das Antibiotikum nicht innerhalb von 1-2 Tagen greifen, wäre der Wechsel zu einem anderen Präparat angezeigt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ich gebe von Beginn an abwechselnd Paracetamol und Nurofensaft. Wenn das Fieber unter 39,5 ° C ist, versuche ich es mit Wadenwickel solange bis es weiter steigt.

 

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, solange Sie das Fieber damit kontrollieren können, ist das der richtige Weg. Es sollte eben nur möglichst nicht über 40 Grad ansteigen.

Mit freundlichen Grüssen.
Dr.N.Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ab wann ist denn Fieber in dieser Höhe und Dauer gefährlich?

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo
ich möchte ergänzend noch hinzufügen, das Belladonna D6 Globuli ein gutes Mittel ist um bei Kindern das Fieber zu senken....und es hat keine Nebenwirkungen!! Alle halbeStd. 5 Globuli.

Gute Besserung
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kurze Fieberattacken sind nicht tragisch, bei längerer Dauer (1 Tag) besteht aber bei Kindern das Risiko von Krampfanfällen.
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin