So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pm.
pm
pm, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 358
Erfahrung:  Arzt mit breitem Wissen
27221237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
pm ist jetzt online.

K nnen Plaques in den Penis-Kapillaren wieder gel st und beseitigt

Kundenfrage

Können Plaques in den Penis-Kapillaren wieder gelöst und beseitigt werden, sodass die Mikrozikulation wieder verbessert wird?
Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag Müller-Ott,

können Sie kurz erläutern, was Ihre Beschwerden sind? Und woher wissen Sie dass Sie Plaques in den Penis-Kapillaren haben?

Dr. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erectile Dysfunktiion und metabolisches Syndrom, erhoeter Blutdruck. Kann die Mikrozirkulation durch Ablagerunge in den Penis-Kapillaren gestoert sein?
Danke
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Alles klar.
In der Tat gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Metabolischen Syndrom und einer Erektionsstörung. Der Ursache ist in der Tat vermutlich, dass sich vermehrt "Kalk" an den Gefäßwänden der Penisgefäßen ablagert. Leider bekommt man diesen Kalk nicht durch eine Operation oder ein bestimmtes Medikament weg.
Was Sie jedoch tun können um ein Fortschreiten zu verhindern, ist (u.a.) Ihren Blutdruck gut einzustellen durch eine ausgewogene Ernährung und/oder ein Tablette ("Statin") Ihre Blutfette zu verbessern.
Wie hinlänglich bekannt ist, gibt es auch Medikamente, die gegen Erektionsstörungen wirksam sind. Das muss jedoch sehr genau abgewogen und ist nicht ohne Risiken.
Wenn Ihr metabolisches Syndrom nicht schon ausreichend behandelt ist, sollten Sie einen Hausarzt aufsuchen, um dies machen zu lassen.
Er oder ein Urologe an den er Sie verweisen wird kann Sie dann auch ausreichend wegen Medikamenten für die Erektionsstörung beraten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Dr. C. Gani

Dr. C.Gani
Experte:  pm hat geantwortet vor 7 Jahren.
In Ergänzungen zu Dr. Gani:

Zunächst kann bei einer medikamentösen Erektionstestung (genannt SKIT - Schwellkörper-Injektions-technik) mit danach durchgeführten Doppler-Sonogramm das Ausmass der Gefäßverengung und eines möglicher Weise zu schnellen Abstromes gemessen werden.
Die Verkalkungen selber kann man nicht wieder beseitigen - früher hat man deswegen zusätzliche Gefäße, wie bei einem Herz-Bypass gelegt (Hauri-Shunt). Leider waren die Ergebnisse enttäuschend. nach spätestens 6 Monaten war wieder der alte, schlechte Zustand erreicht - deshlab wird diese OP nicht mehr durchgeführt.
Bleiben nur die PDE-5 Hemmner (Viagra, Levitra, Cialis) oder die SKIT in Selbstanwendung, nach entsperchender Diagnostik des Urologen

MfG
F.Schulenburg
Männerarzt CMI, Urologe