So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag. Ich bin 27 Jahre alt. Ich habe seit Monate Knochen

Kundenfrage

Guten Tag.
Ich bin 27 Jahre alt. Ich habe seit Monate Knochen schmerzen. Zuerst haben mir die Beine und besonders Nachts sehr weh getan und seit letzte paar Monate tut mir ganzes Körper sehr weh.
Ich kann Nachts überhaupt nicht mehr schlafen. Und morgens wenn ich aufstehe, dann sind oft Arme oder Beine eingeschlafen. Alle Untersuchungen, die ich bis heute hatte zeigen auch nichts.
Ich kam selbst aus einem Region, wo es sehr viel die radioaktive Strahlung gab und lebe erst seit 3 Jahre in Deutschland. Kann das vielleicht als Ursache meiner Schmerzen sein? Und wenn ja, ob es irgendwelche Untersuchungen in dieser Richtung gibt?
Oder zu welchem Arzt muss ich überhaupt noch versuchen zu gehen, damit ich richtig untersucht werden könnte?

Vielen Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer!

 

Waren Sie denn überhaupt schon bei einem Arzt hier in Deutschland, der ihre Beschwerden untersucht hat ?

 

Bei Strahlenspätfolgen denkt man zunächst an eine Knochenmarkserkrankung (Leukämie), die sich eben auch mit Beinschmerzen, Erschöpfung etc zeigt. Sie wird in aller Regel aber bei einer normalen Blutuntersuchung schon auffallen, da sich Veränderungen im weissen Blutbild ergeben.

 

Somit könnten die Beschwerden auch andere Gründe haben. Ich denke hier einerseits an Erkrankungen aus dem Rheumatischen Formenkreis, die ein Internist untersuchen würde (ggf. mit Spezialisierung auf Rheumatologie).

 

Andererseits habe ich auch viele Patienten mit Migrationshintergrund, die über eine depressive Symptomatik bzw. eine nachfolgende somatoforme Schmerzstörung solche Beschwerden bekommen haben. Dafür würde wiederum sprechen, das bisher offensichtlich Ärzte keine ausreichende Erklärung für ihre Beschwerden gefunden haben und auch die Schlafstörungen zumindest mit in diese Richtung deuten.

 

Hierfür wäre ein Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, ein Psychiater oder Neurologe ein guter Ansprechpartner.