So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, meine 2 3/4 Jahre alte Enkelin hat inzwischen

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
meine 2 3/4 Jahre alte Enkelin hat inzwischen alle Haare verloren. Es begann im letzten Urlaub (Sept. 08 auf La Palma / Kanaren). Eine Untersuchung beim Kinderarzt und in der Dermatologie eines Krankenhauses erbrachte keine Diagnose. Wir warten also lediglich ab, ob die Haare wieder wachsen. Meine Frage:
Können wir außer abwarten nicht mehr tun?
Vielen Dank
Karl-Heinz Fockenberg
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Tag Herr Fockenberg,

zunächst einmal: Sind auch die Wimpern ausgefallen? Oder nur die Haare auf dem Kopf?
wenn Sie schon bei 2 Ärzten waren, und diverse Untersuchungen durchgeführt wurden, die zu keiner Diagnose geführt haben, dXXXXX XXXXXegt entweder eine sehr seltene Ursache vor oder es ist etwas "idiopathisches", also man wird nie eine Ursache finden können.
Folgende Punkte kommen mir noch in den Sinn:
1) Es gibt Autoimmunerkrankungen, also Erkrankungen, bei denen das körpereigene Abwehrsystem die Haare als Fremdkörper erkennt und angreift. Im Blut kann man u.U. solche Antikörper nachweisen.
2) Auch hormonelle Störungen können zu Haarausfall führen. Ein "pädiatrischer Endokrinologe" kann Ihnen hier weiterhelfen. Schilddrüsenhormonmangel, Sexualhormonmangel sind 2 "Klassiker". Die Spiegel lassen sich einfach bestimmen.
3) Mineralstoffe und Vitaminmangel wie z.B. Biotinmangel können zu Haarausfall führen. Auch hier lassen sich im Blut Spiegel bestimmen.
4) Wenn Sie noch nicht an einer Universitätshautklinik waren, würde ich Ihnen empfehlen in einer solchen einen Termin zu vereinbaren. Unikliniken sehen häufig Erkrankungen bei denen bisher keine Diagnose gefunden wurde.

Ich hoffe ich konnte soweit weiterhelfen und stehe bei Rückfragen gerne zur Verfügung,

Dr. C. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Tag Herr Dr. Gani,
zunächst vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, auf Grund derer ich meine Frage wie folgt ergänze:
Nein, die Wimpern meiner Enkelin sind nicht ausgefallen.
Die krankenhausärztliche Untersuchung erfolgte durch die Dermatologie der Uniklinik Essen.
Leider haben wir keine Ahnung, ob und wann die Haarwurzeln wieder neue Haare produzieren.
K-H. Fockenberg
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Wenn es nur die Haare auf dem Kopf sind, dann ist Ursache 1) eher unwahrscheinlich.
Ich befürchte, dass Sie jetzt außer zu warten und zu hoffen nicht mehr allzu viel machen können. Sie können davon ausgehen, dass an einer Uniklinik sehr vielen möglichen Ursachen nachgegangen wurde.

Da diese Antwort vermutlich nicht das war, was Sie erhofft hatten, erwarte ich auch nicht, dass Sie den "Akzeptieren" Knopf betätigen.

Beste Grüße

Dr. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Hallo Herr Dr. Garni.
sicherlich vermuten Sie richtig, dass ich eine Antwort dahin erhofft hatte, etwas "tun" zu können.
Gleichwohl - mit Ihrer Antwort habe ich (insbesondere durch Ihren Hinweis auf die eingehende Ursachenüberprüfung bei Unikliniken) "Aufbaustoffe" für die Zeit Wartens erhalten, so dass ich wenigstens etwas aufgefrischt der weiteren Abwartezeit entgegensehe.
Den "Akzeptieren"Knopf werde ich also deshalb sehr wohl betätigen.
Alles Gute und vielen Dank
Karl-Heinz Fockenberg