So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe heute die Diagnose Synovialisentfernung bei V.a. erhalten

Beantwortete Frage:

Habe heute die Diagnose Synovialisentfernung bei V.a. erhalten - villonodulärer Synovialitis rechtes Knie. Jahrelang habe ich starke Schmerzen - beim Röntgen wurde nichts festgestellt - erst das MRT brachte Gewissheit. Wohne in der Nähe von Mainz. Welches Krankenhaus ist kompetent??
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten AbendCustomer

zunächst einmal: Die villonoduläre Synovialitis ist äußerst selten und deshalb ist es wichtig, dass Sie an ein Haus kommen, dass so etwas auch ab und zu sieht.
Sie hätten mit Mainz eine Uniklinik quasi vor der Haustür.
Ich habe auch etwas weiter recherchiert und herausgefunden, dass z.B. an der LMU München in der Orthopädie Herr Professor Dürr in diesem Gebiet sich sehr gut auskennt. So gut, dass er auf diesem auch schon Fortbildungen gemacht hat.
Aber: Sie schreiben "Verdacht auf" (V.a.) und somit ist es also noch nicht gesichert ob es sich tatsächlich um die villonoduläre Synovialitis handelt. Ein Pathologe wird erst die Diagnose mit dem entfernten Material sichern. Dann bekommen Sie Bescheid. Wenn diese sich bestätigt, dann können Sie sich an einen Experten eben z.B. in München wenden.
Ansonsten sind Sie sicherlich auch in Mainz gut aufgehoben.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Rückfragen gerne zur Verfügung

Mit besten Grüßen,

Dr. C. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Habe mich für Montag, 11.01.2010, im Westpfalz-Klinikum, Kirchheim-Bolanden ( Dr. Fleck )
zur Voruntersuchung, angemeldet. Der Radiologe hat mich im Ungewissen gelassen. Erst heute habe ich von der Größe des Tumor`s von meinem Orthopäden erfahren. Woher kommt diese Art von Tumor??
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Das ist gut, dann können Sie bald schon das weitere Vorgehen besprechen. Fragen Sie ruhig auch, wie viele Patienten die Klinik mit dieser Erkrankung pro Jahr sieht.

Dieser Tumor entspringt von der sogenannten Synovialmembran. Das ist die Schicht, die der Gelenkfläche aufliegt und die Gelenkschmiere produziert. Das wiederum ist die Flüssigkeit, die sich bei jedem im Gelenk findet und z.B. den Knorpel ernährt.