So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo... ich behandel seid sehr langer Zeit schon meine Achseln

Kundenfrage

Hallo...
ich behandel seid sehr langer Zeit schon meine Achseln usw immer mal wieder mit Cortisonhaltiger Creme... habe auch schon mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. ich schätze ich bin gegen irgendwas allergisch, der Hautarzt war sehr unymapthisch und meinte nur ich solle die creme absetzen und das käme ja alles nur davon das ich leichte hyperhydrose hab. naja die Creme ist alle... und an Silvester hatte ich ziemlich viel Parfürm drauf, und ich glaube gegen manche Parfüme bin ich allergisch und dann krieg ich solche Ekzeme oder besser gesagt AUsschlag? naja Cortisonsalbe hat immer gut geholfen, mitlerweile habe ich auch gelernt damit umzugehen aber ich habe keine mehr, advantanmilch hatte ich, nun habe ich keine mehr und der Arzt meines Vertrauens, ist zZ nicht verfpgbar. Ich wollte fragen, welche in der Apotheke frei ohne Rezept Medikamente bei sowas eingesetzt werden können und gut helfen? das wäre Frage eins und Frage 2, vllt noch eine Idee für die Zukunft? :/ Liebe Grüße
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten TagCustomer

zunächst einmal möchte ich folgendes sagen: Wenn man Cortison zu lange anwendet schadet das der Haut. Diese wird dann dünn, brüchig und fleckig. Sie kommen dadurch in einem Teufelskreis. Das Deo und Parfüm schadet ihrer schon verdünnten und gereizten Haut und dann kommt wieder das Cortisol drauf, das dann wieder die Haut verdünnt.
Es gibt z.B. die sogenannte Stewardessenkrankheit, weil diese sich immer viel Cortisol ins Gesicht schmieren. Das geht eine Weile gut, aber dann gibts halt irgendwann sehr unschöne Hautveränderungen.
Ich empfehle Ihnen daher ein parfümfreies Deo zu nutzen. Das bekommen Sie in jedem Drogeriemarkt. Damit wird sich Ihre Haut erholen und die Cortisolcreme wird dann auch nicht mehr nötig sein.
Sie können in der Apotheke auch rezeptfreie Cortisolcremes erhalten, diese wird Ihnen aber nichts bringen, da Ihre Haut schon so riesen Dosen gewohnt ist.
Also zusammenfassend:
-Parfümfreies und alkoholfreies Deo
-Cortisol absetzen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung,

Dr. C. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, Danke schonmal.

Sie meinen, das was ich nun habe, hört auf, sobald ich einfach mit Cortisol aufhöre?
Was tue ich gegen das Jucken? Ich besitze schon ein Parfümfreies Deo, leide aber wie gesagt unter Hyperhidrose und verwende deswegen teilweise oft zuviel Parfüm aus Angst vor Geruch, und ich merke, das nach solchen Tagen ich am nächsten Tag wieder mehr AUsschlag/Ekzeme hab.

Also.. ich setze nun Cortisolcreme ab, verwende kaum Parfüm, und dann verschwindet das von alleine? Haben sie noch ein Tipp, was ich apptheken technisch vllt zur Beschleunigung und vorallem zur bekämpfung des Juckreizes nehmen/kaufen könnte?

Liebe Grüße

Und P.S. durch das extrem lange Nutzen, und daraus resultierende dünne haut die ich da nun leider hab, dagegen kann man im nachhinein sicher nix mehr tun oder? :/
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Der Juckreiz ist vermutlich auch auf die großen Mengen von Parfüm und Deo auf gereizte Haut zurückzuführen.



Für die Hyperhydrose gibt es viele verschiedene Behandlungsoptionen. Angefangen bei einem Deo mit einer Aluminiumverbindung, das die Schweißproduktion senkt. Gibts in manchen Drogerien oder in Apotheken. Wenn alles nicht hilft kann man in Hautkliniken einen kleinen ambulanten Eingriff in Lokalanästhesie machen, der die Schweißdrüsen dann beseitigt. Das ist ein Eingriff, der sehr häufig durchgeführt wird und sehr effektiv ist.

Wie gesagt, was Ihnen so geschadet hat, war die langfristige Coritsolanwendung und die übermäßige Deonutzung.
Für die dünne Haut auf ihren Achslen empfehle ich Ihnen eine "Basispflege" aus der Drogerie, wenn Sie schon Risse haben, können Sie auch eine Bepanthen Creme aus der Apotheke nehmen.

Bitte denken Sie daran den Akzeptieren Knopf zu drücken, wenn ich weiterhelfen konnte.

Alles Gute,

Dr. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich danke Ihnen!

Aber ich wache morgens auf, und es juckt, da ist noch kein parfüm da, ich wasche mich mehrmals am Tag unter den Armen

Ich werde nun mit Bepanthen versuchen meine Risse zu behandeln, Coritsol absetzen und kaum Parfüm benutzen?
Nur halt irgendwas, was nicht schädlich ist und den Juckreiz behebt und vllt zur Heilung beihilft wäre noch super? oder gibt es sowas nicht?

Habe Akzeptieren gedrückt, danke XXXXX XXXXX hierhin! :)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich danke Ihnen!

Aber ich wache morgens auf, und es juckt, da ist noch kein parfüm da, ich wasche mich mehrmals am Tag unter den Armen

Ich werde nun mit Bepanthen versuchen meine Risse zu behandeln, Coritsol absetzen und kaum Parfüm benutzen?
Nur halt irgendwas, was nicht schädlich ist und den Juckreiz behebt und vllt zur Heilung beihilft wäre noch super? oder gibt es sowas nicht?

Habe Akzeptieren gedrückt, danke XXXXX XXXXX hierhin! :) !
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX
Das morgendliche Jucken ist vermutlich durch die nächtliche Schweißbildung bedingt. Das ist das sprichwörtliche Salz in die Wunde.
Sie können gegen den Juckreiz Fenistil Gel probieren.

Ansonsten genau: Bepanthen dazu, Cortisol weg, Parfüm weg.
Und solch ein Aluminiumhaltiges Antischweißdeo.
Alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin