So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich leide nun seit 3 Wochen an einem gro em Durck

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich leide nun seit 3 Wochen an einem großem Durck Gefühl im Unterbauch und ich muss seither vor allem Nachts mind. 3 mal Wasserlassen. Aufgrund dieser Beschwerden war ich bei meiner Frauenärztin. Diese Untersuchte mich mit Ultraschall und machte einen Urintest. Sie stellte eine Balsenentzündung mit Bakterien und Blut im Urin fest. Darauf hin bekam in Antibiotika. Nach einer Woche Einnahme der Antibiotika waren die Beschwerden noch nicht besser, ich suchte zum 2. mal meine Ärztin auf. Da im Urin immer noch Bakterin und Blut war erhielt ich erneut ein Antibiotika. Nach einer weiteren woche Antibiotika ist der Urin zwar inzwischen ohne jegliche Anzeichen, jedoch meine Beschwerden sind immer noch die gleihen. Ich habe immer dieses Druckgefühl jedoch beim Wasserlassen KEINE Schmerzen. Nun bin ich schon total verzweifelt, was kann ich tun ? Vielen Dank XXXXX XXXXX Eichenmüller
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
HalloCustomer

ein paar Informationen bräuchte ich noch:
Können Sie dieses Druckgefühl näher beschreiben? Ist es vorm Wasserlassen und verschwindet dann mit der Blasenentleerung? Oder ist es permanent da?

Vermutlich klingen die Beschwerden in den nächsten Tagen ab. Zwar sind die Bakterien weg, aber Ihre Schleimhaut in der Blase muss sich noch von der Entzündung erholen.

Dr. Gani
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehf geehrter Dr. Gani,

 

dieses Druckgefühl ist permanent vorhanden, selbst wenn ich gerade meine Blase entleert habe, habe ich das Gefühl ich müßte schon wieder. Es fühlt sich an, als ob von innen im meinen Bauch etwas wäre, das ständig auf die Blase drückt. Tagsüber trinke ich viel mind. 2 L, jedoch habe ich die Vermutung es kommt mehr raus als ich überhaupt trinke.

 

Was mir zu schaffen macht, das ich vor allem Nachts so häufig auf Toilette muss obwohl ich vor dem Schlafen gehen nichts mehr trinke. Dann bin ich jeden morgen unausgeruht. Wann finde ich endlich wieder zur Ruhe und die Beschwerden gehen weg? So eine Art Schmerzen hatte ich noch nie zuvor, obwohl ich schön öfter eine Blasenentzündung hatte.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Vielen Dank für die Erläuterungen.

Dass eine Blasenentzüdung so lange behandelt werden muss, ist ungewöhnlich. Dies spricht dafür, dass es sich um einen recht aggressiven Keim gehandelt hat.
Nun ist es möglich und das halte ich auch für am wahrscheinlichsten, dass die Harnblasenschleimhaut noch gereizt ist, was auch den ständigen Harndrang erklären würde.
Es empfehlen sich daher folgende Maßnahme:
1) Erneute Urinuntersuchung um sicherzustellen, dass nicht wieder der Keim oder ein anderer nachgewachsen ist.
2) Ein Ultraschall der Blase
3) Wenn alles nichts zeigt und die Beschwerden in 3 Tagen nicht abgeklungen sind sollte man eine Blasenspiegelung in Erwägung ziehen. Das hört sich schlimm an, ist jedoch nur etwas unangenehm. Somit könnte man dann die Blasenschleimhaut genau betrachen und schauen ob sich irgendwo z.B. eine Narbe gebildet hat, die Ihre Beschwerden hervorruft.

Wenn Sie weitere Auskünfte wünschen, melden Sie sich einfach wieder.

Dr. Gani