So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich habe Herdruck und ein Engegef hl,der Blutdruck ist 125

Beantwortete Frage:

Ich habe Herdruck und ein Engegefühl,der Blutdruck ist 125 / 60, der 2.Wert
ist bei mir immer so niedrig, was kann das sein?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 8 Jahren.

Der Blutdruck ist prima und damit können sie uralt werden. Wenn Sie ein Druckgefühl über dem Herzen verspüren, wäre das eigentlich weniger ein Zeichen einer Herzerkrankung. Das Herz selber bildet nämlich Herzbeschwerden praktisch nie im Herzbereich selber ab. Dagegen spräche auch ihr (von mir vermutetes) Alter. Sicherheitshalber sollte man natürlich ein EKG bzw. Belastungs-EKG machen.

 

Seltener können auch Beschwerden am Magen bzw. der Speiseröhre (Reflux mit Aufstossen etc) solche Beschwerden auslösen.

 

Die wahrscheinlichere Erklärung ist aber eine psychische Anspannung bzw. Anspannung der sogenannten Atemhilfsmuskulatur. Damit sind Muskelgruppen gemeint, die üblicherweise nur bei Gefahr zum Weglaufen bzw. bei kurzzeitiger körperlicher Anstrengung genutzt werden. Bei Stress / Angst / chronischer Belastung atmen wir Menschen statt "normal" in den Bauch (Bauchatmung) eher flach (Brustatmung). Dabei werden nun Muskelgruppen verwendet, die dafür nicht gedacht sind und schlicht leichter Muskelkater bekommen. Diese Muskeln setzen u.a. beim Brustbein bzw. auch im Brustbereich an. Das kann ein Engegefühl und damit verbunden Angst und Verunsicherung bedingen. Hier könnte eine Atemtherapie bzw. eine Körpertherapie helfen.

 

Ihre Beschwerden sind also vermutlich lästig, aber medizinisch gesehen harmlos. Gerade wenn es sich um wiederkehrende Beschwerden handelt, sollten sie sich aber von einem Arzt einmal (die Betonung liegt auch wirklich auf einmal) kardiologisch (am Herzen) untersuchen lassen und dann einen guten Körpertherapeuten und / oder Entspannungstherapie / Atemtherapie empfehlen lassen.

drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.