So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11328
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2005 mit 19 die Gallenblase rausbekommen und

Kundenfrage

Hallo,
ich habe 2005 mit 19 die Gallenblase rausbekommen und kurz darauf wurde bei mir eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse festgestellt. Anfangs wurde ich diesbezüglich nicht behandelt. Seit 2005 habe ich nun insgesmt 30kg zugenommen und es nimmt kein Ende. Selbst mit L-Thyroxin nehme ich zu,obwohl ich auf meine Ernährung achte. Mittlerweile bin ich echt verzweifelt und hoffe,dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Wassermann,

30 kg in 3 Jahren zuzunehmen ist äußerst ungewöhnlich und es liegt der Verdacht nahe, dass dies nicht alleine durch veränderte Essgewohnheiten geschehen ist.
Eine Vielzahl von Stoffwechselerkrankungen kann zu einer solchen dramatischen Gewichtszunahme führen.
- Fettstoffwechselstörungen. Hierfür spricht auch, dass Sie in so jungem Alter Gallensteine hatten.
- Schilddrüseerkrankungen (diese ist aber scheinbar bei Ihnen schon eingestellt und es wäre daher ungewöhnlich wenn Sie noch weiter derart zunehmen)
- Cortisolüberschuss (z.B. bei einem sog. Morbus Cushing). Dies wiederum kann selber verschiedene Ursachen haben, so kann z.B. eine Störung der Nebenniere vorliegen, aber genauso ein Problem in der Hirnanhangsdrüse.

"Hormonärzte" oder in Fachkreisen Endokrinologen genannt, sind mit all diesen Erkrankungen bewandt und ich würde Ihnen empfehlen einen solchen zu Rate zu ziehen. Eine körperliche Untersuchung und eine einfache Blutentnahme wird hier schon erste Hinweise geben können.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei Rückfragen gerne zu Verfügung!

Frohe Feiertage,

Dr. C. Gani
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie den "Akzeptieren" Knopf drücken könnten. Dieser befindet sich unter meiner Antwort auf justanswer.de

Frohe Weihnachten,

Dr. Gani


Verändert von Dr. Gani am 23.12.2009 um 13:53 Uhr EST