So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, habe seit eineindhalb Wochen morgens und abends

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
habe seit eineindhalb Wochen morgens und abends leicht erhöhte Temperatur (höchste war 37.8).
Kann nur wenig zu mir nehmen und fühle mich einfach nur schwach,
habe aber weder Hustenreiz noch muss ich erbrechen.
Direkt nach Zunahme von Nahrung fühle ich mich am schlechtesten.
Verspüre ein Kribbeln in beiden Armen und Händen.
Ich bin männlich und bin 22 Jahre alt.
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
HalloCustomer

Vorneweg: An einem Arztbesuch werden Sie nicht vorbeikommen, bzw. ich empfehle dies dringlichst!
Die erste Frage die sich stellt ist: Hängt alles miteinander zusammen?
Die leicht erhöhte Temperatur mit dem Schwächegefühl spricht für einen Infekt. Was für ein Infekt das ist, kann Ihr Hausarzt näher eingrenzen, dazu wird noch näheres wissen wollen, wie z.B. Vorerkrankungen, Reisen, Impfstatus, weitere Symptome. Dass man während Krankheitsphasen wenig Appetit verspürt und nach Nahrungsaufnahme sich schlecht fühlt, ist nicht ungewöhnlich. Dennoch wird ihr Hausarzt auch diesem Problem nachgehen und falls die Beschwerden sich nicht bessern sollten, sollte man ausschließen, dass es sich um eine chronische Magenentzündung oder ein Magengeschwür handelt. Am schwierigsten einzuordnen ist sicherlich das Kribbeln in den Armen und Händen. Hier würde man zunächst abwarten und schauen ob sich das Problem von selbst löst. Wichtig wäre zu wissen ob es nur ein Kribbeln ist oder auch eine Muskelschwäche vorliegt. Außerdem ob es auch an den Beinen auftritt oder nur auf die Arme beschränkt ist. Eine recht häufige und leicht behandelbare Erkrankung wäre das sogenannte Karpaltunnel- Syndrom. Dafür würde sprechen, wenn es v.a nachts auftritt.

Aber wie gesagt: Ein Arztbesuch ist der erste und wichtigste Schritt. V.a. ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung sowie eine Blutentnahme (Entzündungswerte, Blutsalze etc...) werden dann erste Hinweise geben können.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung,

C. Gani