So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11880
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Frau hat seit einiger Zeit (mehrere Monate) starke Beschwerden. -

Beantwortete Frage:

Meine Frau hat seit einiger Zeit (mehrere Monate) starke Beschwerden.
- Vor allem "Brennen" im Magen, das ausstrahlt bis in die Beine
- Das Brennen in die Beine hinein wird manchmal sehr schlimm.
- Sie hatte vorher sehr starke Probleme mit Sodbrennen. Diese Probleme sind weg. Sie glaubt, die Säure geht nicht mehr hoch, sondern quasi runter.
- Sie hat schon die Galle per Ultraschall untersuchen lassen, aber da war nichts.
- Kaffee mit Milch hilft komischerweise gut. Den trinkt sie jetzt literweise (unser Kaffe ist allerdings sehr, sehr dünn). Von Tee, vor allem Pfefferminz, wird es aber schlimmer.
- Manchmal trinkt sie Brottrunk und meint, es wird besser davon. Aber davon ist sie mehr oder weniger wieder abgekommen.
- Anmerkung: Sie ist von Biorhythmus her ganz klar ein Nachtmensch. Aber ihre Antriebslosigkeit und Müdigkeit sind noch extremer geworden als bisher nach meiner Auffassung ohnehin schon ..
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter justanswer Nutzer,
zu allererst stellt sich bei Ihrer Frau folgende Frage: Hängt das eine (Magenschmerzen) mit dem anderen (Brennen in den Füßen) zusammen?
In der Tat gibt es eine Erkrankung/Mangelerscheinung bei der beide Symptome gleichzeitig auftreten können und auch die Stimmungsschwankungen würden passen: Vitamin B5 Mangel und das damit verbundene "Burning feet syndrom". Jedoch ist dies selten und es wäre hierfür nötig zu wissen, ob Ihre Frau z.B. besondere Ernährungsgewohnheiten hat, die zu diesem Mangel führen können, z.B. eine strikte Vegetarische Ernährung. Liegen Darmerkrankungen vor, die dazu führen können, dass das Vitamin nicht ausreichend aufgenommen werden kann? Sonstige Vorerkrankungen?

Die andere Möglichkeit ist, dass zwei Probleme gleichzeitig vorliegen, die aber miteinder nicht verknüpft sind.
Bei Magenbrennen ist an ein sogenannten "Magenulcus", ein gutartiges Geschwür der Magenschleimhaut zu denken. Dafür spreche der Tagesrhytmus Ihrer Frau und der starke Kaffeekonsum. Weitere Risikofaktoren wären Rauchen, Alkoholgenuss, regelmäßige Einnahme von Aspirin oder ählichen Schmerzmitteln und viele mehr. Ausserdem kann im Magen nicht selten ein Keim gefunden werden, der solche Beschwerden verursachen kann: Der sogenannte Helicobacter pylori. Sollte dies der Fall sein kann mit einer 2 wöchigen Antibiotika Behandlung das Problem beseitigt werden. Bestehen die von Ihnen beschriebenen Magenbeschwerden schon länger ist es in meinen Augen nötig, dass Ihre Frau beim Hausarzt vorstellig wird, der dann ggf Magenspiegelung durchführen oder gegebenfalls zu einem Magenspezialisten überweisen kann.

Die Ursache der Beschwerden in den Beinen kann vielfältige Ursachen haben:
- Ein Rückenproblem, z.B. Bandscheibenvorfälle,
- Eine sog. Polyneuropathie, die z.B. bei Diabetes auftreten kann
- Ein "Ischiasyndrom", also ein Enge im Weg des Nerven der die Beine versorgt.

Auch hier ist die Vorstellung bei Ihrem Hausarzt, das einzig richtige, dieser wird Sie dann gegebenenfalls an einen Neurologen überweisen, der dann wiederum vermutlich eine Bildgebung des Rückens veranlassen könnte.

Ich hoffe diese Auskunft konnte Ihnen weiterhelfen.

_______

Diese Auskunft soll und kann einen Arztbesuch bei dem ein ausführliches Arzt-Patienten Gespräch (Anamnese) und eine körperliche Untersuchung nicht ersetzen.