So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Th. Borgmann.
Th. Borgmann
Th. Borgmann, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Chefarzt Notaufnahme, Facharzt für Innere Medizin und Notfallmedizin, Notarzt
26775320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Th. Borgmann ist jetzt online.

Ich habe ein falsches Insulin erhalten. Damit es berhaupt

Beantwortete Frage:

Ich habe ein falsches Insulin erhalten.
Damit es überhaupt wirkt, muss ich eine ganze Spritze pro Tag verwenden, das sind 240 Einheiten. Selbst dann rührt sich der Zucker nicht wesentlich; ich habe aber jetzt ein Gewicht von 150 kg wegen dieses Masthormons und bin entsprechend wütend!
Was kann ich da tun? Jede Bewegung ist eine Schwerarbeit, weil ich nur am Bauch ansetze!
Mittlerweile hängt mir dieser Mist bis auf die Knie; das kann so nicht weitergehen!
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Th. Borgmann hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Tag,

also erstmal muss ich ihnen Recht geben, das kann so nicht weitergehen, Aufgrund ihrer Beschreibung kenne ich leider nicht ihre Vorgeschichte und auch nicht genau die Art von Insulin die sie spritzen...eine seriöse Antwort ob es sich um das "falsche" Insulin handelt ist mir daher nicht möglich.
Es ist aber sicherlich so, das sie sich in einer Abwärtsspirale befinden. Durch das steigende Gewicht steigt auch der Insulinbedarf in das Unermessliche. Ihr Körper kann das Insulin nicht mehr richtig nutzen. Das Ergebniss wird irgendwann sein das sie als Notfall mit diabetischen Koma ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen um ihr Leben zu retten.
Am diese Spirale zu durchbrechen rate ich ihnen dringend sich schnellst möglich in eine stationäre Behandlung zur Neueinstellung der Therapie zu begeben, bevor es zum Schlimmsten kommt.
Leider ist diese drastische Darstellung notwendig um ihnen die Dringlichkeit und Gefährlichkeit ihrer Situation klar zu machen.

Ich hoffe ich konnte ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen.

Gute Besserung
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
In eine Klinik kann ich mich nicht einweisen lassen, weil ich alleinstehend bin und mir niemand das Haus und die Tiere versorgt.
Wildfremde Leute möchte ich nicht hier drinnen haben, die machen es sowieso nie so, wie es sein soll; da hätte ich keine Ruhe.
Nun wurde mir von anderer Seite zu einer Ernährung nach Metabolic Balance geraten.
Ich ernähre mich zwar nicht ungesund, esse aber sehr unregelmäßig und wahrscheinlich das Falsche.
Mit diesem speziell auf denjenigen Patienten bzw. seine Blutwerte zugeschnittenen Programm soll sich auch das Gewicht reduzieren und der Zucker allein dadurch in Grenzen halten lassen.
Haben Sie Kenntnis von dieser Therapie?
Experte:  Sportmedic hat geantwortet vor 8 Jahren.
Wenn Sie bereits ein solches Gewicht "angesammelt" haben, ist der einzige Ausweg ein Aufenthalt in der Klinik, die Tiere müssen in die Pension, sonst werden sie ihr Herrchen bald ganz verlieren. Entschuldigen Sie meine direkte Art, aber in Ihrem Fall (150Kg, 240 Einheiten!!!!) ist es höchste Eisenbahn. Der Grund warum sich Ihr Zucker kaum mehr verändert ist eine periphere Insulinresistenz. Ich kann Ihnen garantieren wenn Sie es schaffen sollten auf 135 Kilo abzumagern, um dann ein Gehtraining zu absolvieren, werdenSie mit 90%iger Warscheinlichkeit keinen Diabetes mehr haben.
Grüsse
Experte:  Th. Borgmann hat geantwortet vor 8 Jahren.
Hallo,

in der Angelegenheit kann ich meinem Kollegen nur Recht geben. Es ist absolut höchste Eisenbahn. Es ist 5 Minuten vor 12.
Wenn sie sich jetzt nicht einen Ruck geben und das richtige tun wird das sehr wahrscheinlich und bald böse ausgehen. Ich bin sehr häufig als Notarzt bei Pat. mit ähnlichen Problemen. Das ist lebensgefährlich und auch nicht wirklich schön wenn die Feuerwehr kommnen muss um sie mit einen Spezialtransporter aus der Wohnung zu holen. Außerdem wäre es mehr als schwierig sie im Notfall wiederzubeleben aufgrund ihres Gewichtes.

Also noch einmal: Es ist erst!!!!!!!!!

Bitte begeben sie sich schnell in eine stat. Behandlung. Rufen sie ihren Hausarzt an, der muss zu ihnen kommen und die stat, Behandlung einleiten!!

Gute Besserung!
Th. Borgmann, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung: Chefarzt Notaufnahme, Facharzt für Innere Medizin und Notfallmedizin, Notarzt
Th. Borgmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.