So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Sportmedic.
Sportmedic
Sportmedic, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19
Erfahrung:  Kardiologie, Innere Medizin, Nofallmedizin, Arzt für Höhen- und Expeditionsmedizin, Sportmedizin
25714807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Sportmedic ist jetzt online.

Mir wurde von einem lteren Golfpartner (80 Jahre, noch au ergew hnlic

Beantwortete Frage:

Mir wurde von einem älteren Golfpartner (80 Jahre, noch außergewöhnlich rüstig) die Einnahme von K.H.3. empfohlen (nach Dr. Aslan, enthält Procain). Er nimmt es ebenso wie früher sein Mutter seit Jahrzehnten und führt seine Vitalität darauf zurück. Was halten Sie von diesem Medikament, hat es Nebenwirkungen? Ich selbst bin 63 Jahre alt, guter gesundheitlicher Zustand, nach letztem Check außer erhöhten Cholesterinwerten (wie immer) keine Auffälligkeiten. Mit freundlichen Grüßen Ralf Emrich
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Sportmedic hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Tag,
1 Kapsel enthält: Procainhydrochlorid 50 mg, Haematoporphyrin 0,2 mg, leichtes basisches Magnesiumcarbonat 30 mg.
Zu den Inhaltsstoffen:
1.
Procain ist ein Lokalanästhetikum, das bedeutet, es interagiert an speziellen Rezeptoren wo immer es appliziert wird mit einer Schmerzblockade. (genauere Erklärung der Interaktionen würde den Rahmen sprengen)
2.
Hämatoporphyrin,entsteht bei der sauren Hydrolyse des Hämoglobins. Hierbei werden die Proteinketten abgespalten sowie das Eisen(II)-Ion entfernt. Außerdem werden die beiden Vinylgruppen hydratisiert Hämatoporphyrin ist somit ein eisenfreies Häm. Im weitesten Sinne Bestandteil des roten Blutfarbstoffs.
3.
Magnesiumcarbonat ist gebundenes Mg, bei dieser Dosierung entspricht das ungefähr 7mg aktiven Magnesiums, welches als Spurenelement im täglichen Stoffwechsel benötigt wird.
Nun zu dem Präparat:
Ihr Bekannter scheint vor allem eine besondere Genetik zu haben. Diese Voraussetzung ist nicht bei allen Menschen gegeben.
Präparate wie dieses werden zu Hauf im Internet angepriesen, ohne wissentschaftliche Untermauerung der Wirkung oder auch Wirkweise. Hierzu müsste eine klinische Studie angestrebt werden.
Es handelt sich also hier nicht um evidenzbasierte Medizin. Eine wichtige Komponente scheint aber die Psychologie zu spielen, so würden Sie sich sicher bei Einahme besser fühlen, würde ich Ihnen dieses Präparat als wahren Lebensverlänegerer anpreisen, davon muss ich allerdings deutlichen Abstand nehmen.
Einer Einnahme steht sicher nichts entgegen, ob es bei Ihnen etwas bewirkt müssen Sie objektivieren indem Sie ein regelmässiges Training beginnen, Ihre Ausdauerleistung genau erheben lassen (spiroergometrie, Laktatwertebestimmung) und bei erreichen einer Sauerstoffsättigung von ca 65% eine dreimonatige Kur mit KH3 beginnen, so können Sie die Wirkung für sich mit Vorbehalt darstellen.
Beste Grüsse
Sportmedic und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.